unterstützt durch
Menü
Erinnerung der Woche

Schwarzenbecks Debüt

Hans-Georg „Katsche“ Schwarzenbeck war sein ganzes Fußballer-Leben treu – und ist es bis heute. Wenn der ehemalige Vorstopperdes FC Bayern die FC Bayern Erlebniswelt besucht, blickt er nicht nur auf die Geschichte des Vereins, sondern auch auf sein Leben zurück. Von 1966 bis 1982 spielte er beim heutigen deutschen Rekordmeister. Er blieb für 416 Bundesligaspiele und 70 Europacupspiele und absolvierte in dieser Zeit auch 44 Partien für die Deutsche Nationalmannschaft.

"Wusste immer, wo ich stehe"

Die Vita von „Katsche“, wie die Fans ihn bis heute nennen, ist von Erfolgen geprägt: Er wurde mit den Münchnern sechsmal Deutscher Meister (1969, 1972, 1973, 1974, 1980, 1981), dreimal Deutscher Pokalsieger (1967, 1969, 1971), einmal gewann er den Europapokal der Pokalsieger (1967), dreimal in Folge holte er den Europäischen Landesmeistercup (1974, 1975, 1976) und einmal gar den Weltpokal (1976). Mit der Nationalelf wurde er 1972 Europameister, 1974 Weltmeister und 1976 Vizeeuropameister. Für einen Star hat er sich dennoch nie gehalten: „Ich wusste immer, wo ich in dieser Mannschaft stehe", hat er mal gesagt.

Werbespots, Plattenaufnahmen, TV-Auftritte - all das überließ er liebend gern Franz Beckenbauer, Sepp Maier, Gerd Müller oder den jungen Himmelsstürmern Paul Breitner und Uli Hoeneß. Auch auf dem Platz bewegte sich der gebürtige Münchner stets im Schatten des „Kaisers“. Weniger wichtig als die Spieler mit den großen Namen war er allerdings keineswegs. Denn Schwarzenbeck sicherte die Offensivausflüge seiner Kollegen stets solide ab. Seine Sternstunde schlug dann 1974, als er im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Atletico Madrid mit seinem Ausgleich in letzter Sekunde das Wiederholunsspiel erzwang, das die Bayern zwei Tage später mit 4:0 gewannen.

Mit Schwarzenbeck durch die Erlebnsiwelt

Es war Glück für den FC Bayern, dass Schwarzenbeck bereits mit 13 Jahren den Weg von den Sportfreunden München zum FC Bayern ging. Am 8. Oktober 1966, also an diesem Donnerstag vor 39 Jahren, debütierte er dann in der ersten Mannschaft. Dass es zum Start gleich eine 1:4-Niederlage bei Werder Bremen gab, ist heute längst vergessen. Im Gedächtnis sind „Katsches“ große Erfolge geblieben.

Übrigens: Seine Erfahrungen und sein Wissen gibt Hans-Georg „Katsche“ Schwarzenbeck in der FC Bayern Erlebniswelt weiter. „Meet the legend“ heißt die Spezialführung, auf der heute 67-Jährige die Gäste mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Klubs nimmt. Mehr Informationen zu diesem speziellen Angebot gibt es hier.

Weitere Inhalte