unterstützt durch
Menü
Quartett in der Erlebniswelt

Auch die Frauen bringen die Schale

„Wir haben Geschichte geschrieben“, sagte Managerin Karin Danner noch auf dem Rasen des Grünwalder Stadions. Im Hintergrund hüpften an diesem 10. Mai 2015 die Spielerinnen des FC Bayern, die nach dem Herzschlagfinale am letzten Spieltag vollkommen außer Rand und Band waren. Verständlich – denn sie feierten die erste Deutsche Meisterschaft seit 1976, zudem das erste „gemischte Double“ der Klubgeschichte. Die Freude über diesen Triumph ist auch ein Dreivierteljahr später noch spürbar.

Zwar hüpften und tanzten Nora Holstad, Melanie Behringer, Gina Lewandowski und Leonie Maier nicht, als sie am Donnerstag die FC Bayern Erlebniswelt betraten. Den Stolz aber konnte man dem Quartett im Gesicht ablesen. Ganz vorsichtig legten sie die originalgetreue Replik der Meistertrophäe von 2015 in die Vitrine, in der sie ab jetzt für alle Erlebniswelt-Besucher zu bewundern ist. Sie erinnerten sich nochmal zurück – blickten aber auch voraus: Denn die Frauenmannschaft des FC Bayern ist auf dem besten Weg, den Titel aus dem letzten Jahr zu verteidigen.

Der Rathausbalkon als großes Ziel

„Das ist unser Traum“, sagte Kapitänin Melanie Behringer und fügte lachend hinzu: „Im Moment sieht es ja wirklich gut aus.“ Zehn Punkte Vorsprung hat die Mannschaft von Tom Wörle aktuell an der Spitze der Bundesliga, ist seit 37 Spielen unbesiegt. Es deutet alles darauf hin, dass die Frauen die Herren bei einer möglichen Feier auf dem Münchner Rathausbalkon in diesem Jahr wieder begleiten dürfen.

Die Party vor tausenden Fans auf dem Marienplatz war die Krönung der vergangenen Meistersaison. Unter dem tosenden Jubel konnte die Mannschaft nochmal Revue passieren lassen, was ihr da eigentlich gelungen war. Die Meisterschaft nämlich hatte sich erst in letzter Sekunde, also auch erst Minuten nach dem 2:0-Heimsieg gegen die SGS Essen entschieden. Es waren bange Minuten für die Bayern-Spielerinnen,  ehe die Partie zwischen Frankfurt und Wolfsburg abgepfiffen war. Unentschieden – das hieß: Bayern war Meister. „Diesen Moment werde ich nie vergessen“, sagte Nora Holstad beim Besuch in der Erlebniswelt.

Jede der Damen wollte die Schale nochmal in die Hand nehmen, bevor sie ihren Platz im Vereinsmuseum fand. Und beim Rundgang durch die Ausstellung sagte Leonie Maier: „Wir sind jetzt ein großer Teil dieser tollen Klubgeschichte.“ Wohl wahr – und sollte es mit der Titelverteidigung heuer klappen, kommen die Damen wieder vorbei. Denn Gina Lewandowski versprach: „Auch unsere nächste Schale bringen wir Euch gerne vorbei.“

Weitere Inhalte