unterstützt durch
Menü
Feierliche Enthüllung

Philipp Lahm ist das 17. Mitglied der Hall of Fame

Er ist schon über eine Woche im Fußball-Ruhestand – doch eine letzte, ganz besondere Amtshandlung stand für Phillip Lahm noch aus: Der Bayern-Kapitän der vergangenen sechs Jahre ist offiziell in die „Hall of Fame“ des FC Bayern aufgenommen worden. Bei der feierlichen Enthüllung seines Sterns in der Ruhmeshalle der FC Bayern Erlebniswelt war ihm der Stolz ins Gesicht geschrieben: „Es ist mir eine Ehre und bedeutet mir sehr viel, in den Kreis der Klub-Legenden aufgenommen zu werden“, sagte der 33-Jährige vor versammelter Medienschar im Vereinsmuseum.

Auch Karl-Heinz Rummenigge, Vorsitzender der FC Bayern München AG, und Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München e. V., ließen es sich nicht nehmen, bei diesem Ereignis dabei zu sein. „Die Hall of Fame ist seit ihrer Eröffnung im Jahr 2012 nicht erweitert worden – für uns war aber schon lange klar, dass Philipp Lahm nach seinem Karriereende das erste neue Mitglied werden wird“, sagte Rummenigge. 21 Titel weisen auf die grandiose Karriere hin und so betont Uli Hoeneß: „Philipps Leistungen, seine Erfolge und sein Verdienst um den Klub können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.“ Als Teil der Hall of Fame ist nun einer der ganz Großen – genau, wie die beiden Vereinsgrößen, die bei der Enthüllung neben ihm standen. Dazu kommen noch weitere Legenden unter anderem Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Sepp Maier, Lothar Matthäus, Bixente Lizarazu, Giovane Elber oder Mehmet Scholl.

Lahm erinnert sich an alle 21 Titel – und bringt seine letzte Trophäe persönlich vorbei

Ganz frisch noch waren die Eindrücke von seiner achten und letzten Meistefeier als Bayern-Profi. Gerne denkt Lahm an den Tag zurück, an dem er auf dem Rasen der Allianz Arena die Schale in Empfang nahm, sie später auf dem Rathausbalkon 15.000 Fans präsentierte und anschließend mit seinen Teamkollegen feierte. Und natürlich ließ er es sich auch nicht nehmen, die Trophäe für den fünften Bayern-Titel hintereinander höchstpersönlich mitzubringen. Vorsichtig legte Lahm sie in die bereitstehende Vitrine und strahlte in die Kameras.

22 Jahre – mit der Unterbrechung von zwei Jahren in Stuttgart – trug Lahm das Trikot des FC Bayern und hatte in dieser Zeit erheblichen Anteil an vielen großen Triumphen des deutschen Rekordmeisters. Die Erinnerung an jeden seiner  21 Titel lebte in der FC Bayern Erlebniswelt noch mal auf. „Logisch kann ich mich noch an alle erinnern“, sagte Lahm , der voller stolz seinen neuen Legenden-Janker trug, den er zusätzlich noch von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß überreicht bekam.

Die Original-Meisterschale ist ab jetzt bis Anfang August in der FC Bayern Erlebniswelt zu bestaunen und wird im Anschluss durch ein Original-Replikat ersetzt. Sie ist genauso sehenswert wie Lahms neuer, funkelnder Stern in der Hall of Fame. In der Sommerpause sollte also jeder Bayern-Fan einen Besuch ins Vereinsmuseum einplanen – es lohnt sich!

Weitere Inhalte