unterstützt durch
Menü
Gelungene Premiere für die FC Bayern Erlebniswelt

Begeisterte Besucher bei der Langen Nacht der Münchner Museen

Increase font size Schriftgröße

Die Premiere zum Jubiläum ist mehr als gelungen: Die erstmalige Teilnahme der FC Bayern Erlebniswelt an der „Langen Nacht der Münchner Museen“ war ein voller Erfolg. Rund 2.000 Besucher machten sich in den späten Abendstunden des 20. Oktobers auf den Weg nach Fröttmaning, um in die Geschichte des FC Bayern einzutauchen. Sie waren begeistert von der Ausstellung und den Führungen rund um den „Mythos FC Bayern“ – und natürlich vom Blick in den Innenraum der neu gestalteten Allianz Arena.

„Wir freuen uns, dass die FC Bayern Erlebniswelt 2018 zum ersten Mal dabei war. Das große Interesse hat gezeigt, dass wir in der Münchner Museumsszene eine feste Größe sind“, sagte Petra Leufstedt. Die Leiterin der FC Bayern Erlebniswelt betonte: „Die Museumsnacht ist eine Institution in der Kulturszene der Stadt, deswegen darf das Museum des FC Bayern München hier nicht fehlen.“ Denn Fußball ist eben deutlich mehr als nur Kommerz, er ist Faszination, Emotion – und Historie. Im Fall des FC Bayern ist es ein bedeutender Teil der Sport- und Stadtgeschichte Münchens.

Perfekter Start, krönender Abschluss

Über 90 Ausstellungshäuser hatten sich an der „20. Nacht der Münchner Museen“ beteiligt. In Münchens Innenstadt war besonders viel los – der Weg nach Fröttmaning aber schreckte die Wenigsten ab. Ein Zeitverlust war die kurze Strecke in den Norden ohnehin keineswegs. Kostenfreie Parkplätze, Oldtimer-Omnibusse aus der Stadt sowie Shuttles vom U-Bahnhof machten die Anreise unkompliziert.

So kamen am Abend nach dem 3:1 der Profis in Wolfsburg also rund 2.000 Besucher in den Genuss einer Zeitreise durch 118 Jahre Geschichte des deutschen Rekordmeisters. Für einige war es um 19 Uhr der perfekte Start in den Abend, für andere um 2 Uhr mitten in der Nacht krönender Abschluss. So oder so: Es hat Spaß gemacht – und schreit nach Wiederholung.