unterstützt durch
Menü
Trikottausch der besonderen Art

36 Jahre nach Landesmeister-Coup: Nigel Spink in der FC Bayern Erlebniswelt

Increase font size Schriftgröße

Es heißt ja, Zeit heilt Wunden – und auch, wenn das schlechte Gefühl nach verlorenen Finals lange nachwirkt, war der Besuch am Freitag in der FC Bayern Erlebniswelt ein Grund, freudig zurückzublicken. Fast auf den Tag genau 36 Jahre, nachdem Aston Villa im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen den FC Bayern gewonnen hatte, war der damalige Torhüter Nigel Spink zu Gast im Vereinsmuseum und hatte eine wichtige Mission. Er brachte das damals beim Tausch erhaltene Trikot von Bayern-Keeper Manfred Müller – und erhielt im Gegenzug jenes, das er beim 1:0-Sieg an diesem 26. Mai 1982 in Rotterdam getragen hatte.

„Dieses Trikot bedeutet mir sehr viel – nicht nur wegen des Titels, sondern auch aufgrund der besonderen persönlichen Geschichte, die ich mit dem Finale verbinde“, sagte der heute 59-Jährige, als er sein Jersey von damals in den Händen hielt. Denn für den eigentlichen Ersatz-Torhüter des späteren Europapokal-Siegers war diese niederländische Nacht wirklich eine, die er bis heute nicht vergessen hat. Zweieinhalb Jahre nach seinem ersten Spiel für Aston Villa nämlich wurde Spink nach zehn Minuten für den angeschlagenen Stamm-Mann Jimmy Rimmer eingewechselt. Mehrfach parierte er unter anderem gegen Karl-Heinz Rummenigge und Bernd Dürnberger, es war für den Sturm des FC Bayern kein Vorbeikommen. Das einzige Tor von Aston Villas Peter Withe entschied letztlich das Endspiel.

Auch Withe war schon zum Trikottausch in der FC Bayern Erlebniswelt

Auch der damalige Mittelstürmer übrigens war vor gar nicht allzu langer Zeit in der FC Bayern Erlebniswelt zu Gast, und zwar auf ähnlicher Mission wie nun Spink. Withe tauschte vor knapp zwei Jahren das Trikot mit seinem damaligen Gegenspieler Klaus Augenthaler zurück, beide schwelgten gemeinsam in Erinnerungen. Weil Manfred Müller am Freitag nicht vor Ort sein konnte, übergab diesmal Petra Leufstedt, die Leiterin der FC Bayern Erlebniswelt, das Trikot an Spink. „An solchen Treffen sieht man immer wieder, welch erzählenswerte Geschichten und herausragende Exponate in unserer Club-Geschichte zu finden sind“, sagte sie.