unterstützt durch
Suchen Fill-1
Menü
Lange Nacht der Münchner Museen

Die FC Bayern Erlebniswelt ist dabei - Giovane Elber auch!

Increase font size Schriftgröße

Wieder dabei - nach dem Erfolg des vergangenen Jahres ist die FC Bayern Erlebniswelt auch 2019 Teil der 21. „Langen Nacht der Münchner Museen“. Als eines von mehr als 90 Ausstellungshäusern öffnet das Museum des FC Bayern am 19. Oktober 2019 seine Pforten für alle Nachtschwärmer. Ab 19 Uhr bis Mitternacht wartet auf über 3.000 qm eine Zeitreise der besonderen Art. Davon, dass Fußball nicht nur noch Kommerz, sondern Faszination, Emotion, Historie – und sogar hohe Kunst – ist, können sich große und kleine Fußballinteressierte, Sportliebhaber oder Neugierige bei einem nächtlichen Ausflug überzeugen. Ein besonderes Highlight: Um 20.00 und 21.30 Uhr ist Giovane Elber zu Gast - und freut sich auf die Besucher.

Vielfältiges Angebot – Führungen und Blick in den Innenraum

Im Fokus steht diesmal die Gründungsgeschichte des FC Bayern, die in der aktuellen Sonderausstellung „Zwischen Atelier und Fußballplatz“ aufgearbeitet wird. Wie lebten und arbeiteten die Gründerväter? Wie ist der FC Bayern entstanden? Warum galt er einst als „Künstler-Klub“? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Besucher nicht nur in den historischen Exponaten, sondern auch in den regelmäßigen Kurzführungen, die zwischen 19 und 24 Uhr angeboten werden. Interessante Details aus der jüngeren Geschichte bietet neben der Dauerausstellung die erst kürzlich eröffnete Sonderausstellung „ROBBÉRY“, die die Lebenswege der langjährigen Bayern-Stars Arjen Robben und Franck Ribéry skizziert.

Darüber hinaus bieten Arena Tour Guides von DO & CO Kurztouren durch die nächtlich erleuchtete Allianz Arena (zwischen 19 und 1 Uhr)  an. Der Blick auf den Rasen und das große Rund des 75.000 Plätze fassende Stadions ist gerade zu dieser Uhrzeit etwas Besonderes. Wer noch ein rot-weißen Fanartikel benötigt, der findet ihn im FC Bayern Store - der größte Shop des FC Bayern ist ebenfalls bis 2:00 Uhr geöffnet. Und damit sich die Besucher für die im wahrsten Sinne des Wortes lange Nacht stärken können, ist das gastronomische Angebot - im Café Gisela des Museums sowie im Paulaner Fantreff Nord - den gesamten Abend verfügbar. 

Kostenlose Parkplätze 

Der Weg nach Fröttmaning lohnt sich garantiert und ein Zeitverlust ist die kurze Strecke über die A9 in den Norden dabei keineswegs. Zum einen kann der „Busparkplatz Mitte“ von Lange Nacht-Besuchern kostenfrei genutzt werden, zum anderen fährt die „Linie Nord“ das Stadion an. Auch die Anreise mit der U-Bahnlinie 6 ist problemlos möglich. Wer mit der U-Bahn kommt, der muss den Weg zum Stadion nicht zu Fuß gehen, sondern kann sich mit einem kostenlosen Shuttle der Allianz direkt vor die Tore der Arena fahren lassen. Dieser fährt bis ca. 23 Uhr. 

Tickets gibt es zum Preis von 15,- € an den bekannten Vorverkaufsstellungen sowie den teilnehmenden Museen. Eine Eintrittskarte berechtigt zum Eintritt in alle beteiligten Häuser für einen Erwachsenen mit bis zu vier Kindern (4 – 14 Jahre) für das Abendprogramm sowie für die MVG-Shuttlebusse. Es gilt zudem als Fahrkarte für eine Person am Veranstaltungstag für alle Verkehrsmittel im MVV-Gesamttarifgebiet (19.10., 12 Uhr bis 20.10., 8 Uhr). Das gesamte Programm der "Langen Nacht der Museen" finden Sie hier.