FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
Kazygurt
BIIK Kazygurt
Ergebnis
16
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:2)
Kazygurt
BIIK Kazygurt
Ergebnis
16
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:2)
Kazygurt
BIIK Kazygurt
Ergebnis
16
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:2)
Kazygurt
BIIK Kazygurt
Ergebnis
16
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:2)
Stadion/ZuschauerzahlBÏİK, Shymkent
icon

FCB-Frauen vor CL-Achtelfinale „überzeugt, ein gutes Spiel abzuliefern“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Kalte Temperaturen, Regen und leere Ränge: Die Unterschiede zur letzten Kasachstan-Reise der FC Bayern Frauen könnten größer kaum sein -- der Gegner und der Spielort bleiben aber gleich. So trifft das Team von Chefcoach Jens Scheuer am Donnerstagmittag, um 12 Uhr Ortszeit (7 Uhr deutscher Zeit) auf den Champions-League-Achtelfinalgegner BIIK Kazygurt. Trotz angespannter Personalsituation blickt der Trainer der Aufgabe in Schymkent „optimistisch" entgegen -- damit am Ende erneut eine komfortable Ausgangsposition für das Rückspiel herausspringt und der 19. Pflichtspielsieg in Folge eingetütet wird.

„Die Stimmung ist gut", erklärte Scheuer nach dem Abschlusstraining und versprühte Vorfreude auf das erste Champions-League-Spiel im Jahr 2021. Einzig hinsichtlich des Personals müsse er sich noch seine Gedanken machen: „Personell werden wir erst kurzfristig entscheiden, wer spielt, da wir noch mit ein, zwei Blessuren der letzten Länderspielpause zu kämpfen haben." Trotz der Vielzahl an Ausfällen ist Scheuer fest davon überzeugt, dass seine Mannschaft „ein gutes Spiel abliefern wird -- egal mit welcher Aufstellung -- und wir uns so eine gute Ausgangslage für das Rückspiel schaffen".

Sechs Stunden Flugzeit und fünf Stunden Zeitverschiebung: Die Reise nach Kasachstan ist wahrlich nicht die einfachste Aufgabe. Dennoch haben sich die Münchnerinnen „bestmöglich an die Zeitumstellung und an die Verhältnisse vor Ort gewöhnt", wie Linda Dallmann nach der letzten Einheit erklärte.

„Bestmögliche Leistung auf den Platz bringen"

Man habe gut trainiert und sei bereit für das Spiel. „Das Wichtigste ist, dass wir mit dem Kopf voll fokussiert sind, dann können wir die Trainingsinhalte der vergangenen Woche gut abrufen. Unser Ziel für morgen ist ein souveräner Sieg und unsere bestmögliche Leistung auf den Platz zu bringen", so Dallmann.

Für viele ihrer Teamkolleginnen ist es der erste Besuch in Russlands Nachbarrepublik, Dallmann selbst war 2019 bereist in Schymkent dabei. „Es ist schon ein fremdes Land - keinesfalls im negativen Sinne. Es sind viele neue, interessante Eindrücke für uns. Aber wir haben uns schnell daran gewöhnt und für einige ist es ja nicht das erste Mal in Kasachstan."

Personell angeschlagen

Für das Champions-League-Spiel kann Cheftrainer Scheuer nicht aus dem Vollen schöpfen. Neben Giulia Gwinn, Viviane Asseyi, Jovana Damnjanović und Carina Schlüter sind Kristin Demann sowie Kapitänin Lina Magull und Marina Hegering nach muskulären Verletzungen nicht im Kader. Zum ersten Mal dabei ist hingegen Winter-Neuzugang Karólína Lea Vilhjálmsdóttir.

Anstoß beim Aufstehen

Für FC Bayern-Fans in Deutschland wird es am Donnerstag ein frühes Champions-League-Erwachen geben. In Kasachstan ist um 12 Uhr Anpfiff zum K.o.-Hinspiel - in Deutschland ist es dann 7 Uhr morgens. Da es vom Spiel keine TV-Übertragung geben wird, lohnt sich der Twitter-Liveticker der FCB-Frauen und nach Abpfiff der Spielbericht auf fcbayern.com.

Mehr Informationen zu CL-Reise und -Gegner der Münchnerinnen. 👇