U15 Männlich

Erster Wettkampf für die mC-Jugend beim TSV Schleißheim

Increase font size Schriftgröße

Wir waren sehr dankbar für die Einladung zum 4er-Turnier des TSV Schleißheim am 18.07.2021 in der Halle an der Jahnstrasse in Oberschleißheim. Dies war für die meisten Spieler nach über 15 Monaten die erste Gelegenheit zu einem Spiel unter Wettkampfbedingungen. Nach monatelangem Online-Training, gefolgt von Outdoor-Einheiten und einigen Wochen Indoor-Training unter erschwerten Bedingungen, wurde es endlich wieder Zeit für den sportlichen Vergleich mit anderen Teams und das Erleben von Schiedsrichter-Pfiffen, Kuchen und Schorle und coronakonformen Jubel und Applaus der Eltern. Es hat einen Riesenspaß gemacht.

Bei diesem Turnier traten neben dem Gastgeber noch der SV München-Laim und der TV Immenstadt gegen uns an. Bei einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten waren dies viele Spielminuten, die uns viele neue und wichtige Erkenntnisse für die weitere Trainingsarbeit bringen sollten.

Im ersten Spiet traten wir gegen den TV Immenstadt an. Zu Beginn gab es die zu erwartenden Unsicherheiten mit technischen Fehlern und Fehlwürfen, doch dann kamen die Jungs immer besser ins Spiel und gingen dann mit einer 7-Tore-Führung in die Halbzeit. Dies gab uns Gelegenheit in der zweiten Halbzeit unsere jüngeren Spieler und „Neu-Handballer“ Einsatzzeit zu geben. Diese nutzten ihre Chancen gut und zeigten viel Einsatz. So gelang es uns, den Halbzeitvorsprung zu halten und unseren ersten Sieg einzufahren.

In der zweiten Partie trafen wir – nach einer 25minütigen Pause – gleich anschließend auf den SV München -Laim. Trotz der kurzen Pause kamen wir gut aus den Startlöchern und zogen auf 7:1 davon, was uns die Grundlage für eine klare Halbzeitführung gab. Natürlich galt es auch jetzt die „zweite Sieben“ auf die Platte zu schicken. Diese zeigten wieder eine gute Leistung und unser Torwart Mohammed stellte phasenweise ein unüberwindbares Hindernis für die Laimer dar. Am Ende stand unsere zweiter Sieg mit 22:11 zu Buche.

Während wir über unsere ersten beiden Gegner nicht viel wussten, war dies bei dem letztjährigen Bayernligisten TSV Schleißheim anders. Im Vorfeld haben wir gelesen, dass die Mannschaft in den Vorwochen ein Testspiel gegen die HT München absolvierte, ein 8er-Turnier u.a. mit zwei deutlichen Siegen über den TSV Ismaning souverän für sich entscheiden konnte und wenige Tage vorher den TSV Allach 09 mit 9 Toren Differenz besiegte. Damit war klar, dass es hier nicht nur einen Vorsprung in der Spielpraxis gab, sondern auch, dass wir in unserem letzten Spiel auf einen hochklassigen Gegner treffen. Dies bewies sich dann auch dadurch, dass die Schleißheimer ihre ersten beiden Spiele mit 20-30 Toren Differenz gewannen.

Aber das war  genau die Art von Spiel das wir haben wollten, um zu sehen, wo wir aktuell stehen. So gingen wir mit Respekt aber hochmotiviert in das Spiel. Von Beginn an wurde klar, dass dies ein sehr kampfbetontes Spiel werden würde. Die Gastgeber kamen mit guten Laufwegen und flexiblen Positionsspiel sowie einem starken Tempogegenstoßspiel zum Erfolg. Diese spielerische Komponente konnten wir aufgrund der geringen Wettkampfpraxis noch nicht ausreichend umsetzen, dafür fanden wir mit guten 1:1-Aktionen und Körpertäuschungen immer wieder Lücken.  So stand ein 7:5 zur Halbzeit auf der Anzeigetafel. Die zweite Hälfte war noch verbissener als die erste, so dass der kämpferische Aspekt noch mehr überhandnahm. Obwohl Flavius im Tor ein sehr starke Partie zeigte und einige klare Würfe entschärfen konnte, gerieten wir etwas weiter ins Hintertreffen. Man merkte, dass die 2 ½ stündige Pause vor dem Spiel Wirkung hinterlassen hat und allgemein die Kraft nachließ. Am Ende stand ein 13:9-Sieg für die Gastgeber. Wenn man vergleicht, wieviel Tore in den Spielen vorher erzielt wurden, war augenscheinlich, dass diesmal die Defensivarbeit im Vordergrund stand.

Am Ende ein verdienter Sieg für den TSV Schleißheim. Nachdem der erste Moment der Enttäuschung über die Niederlage vergangen war, musste die Erkenntnis reifen, das wir mit dem Erreichten unter den gegebenen Rahmenbedingungen sehr zufrieden sein können und müssen.

Aufbauend auf starken Torhütern und einer soliden Abwehrarbeit, haben wir in der Offensive eine sehr gute Leistungsbreite, was uns schwer ausrechenbar macht. In den nächsten Wochen werden wir durch weitere Testspiele versuchen unsere Spielphilosophie und Laufwege zu vertiefen und konsequenter umzusetzen. Ein zentraler Vorbereitungsaspekt ist sicherlich unser Trainingslager, für das wir auch schon zwei Testspiele ausgemacht haben.

Wir können sehr optimistisch, zuversichtlich und voller Zuversicht und Selbstvertrauen in eine hoffentlich stattfindende Handballsaison 2021/22 blicken. Das war ein sehr guter erster Schritt den wir in Schleißheim gemacht haben.

Wir bedanken uns für die tolle Organisation des Turniers, die guten Schiedsrichterleistungen und Verpflegung bei den Gastgebern des TSV Schleißheim. Auch bedanken wir uns bei unseren Eltern für die Unterstützung vor Ort. Wir glauben, dass alle viel Spaß an diesem Tag hatten und zufrieden den Heimweg antreten konnten.

Es spielten:

Flavius und Mohammed im Tor, Sinan, Elias, Jeremy, Petar, Leonard, Lukas, Karl, Anton, Flori, Albert und Theo