U15 I männlich

C-Bazis kämpfen sich durch die Landesliga

Increase font size Schriftgröße

Unsere männliche C Jugend hat eine ungewöhnliche Saison hinter sich. Riesig war die Freude auf der Seite von Bayern München, erstmals überhaupt eine männliche Jugendmannschaft in der Landesliga untergebracht zu haben.

Nach dem ersten Saisonspiel gegen Herrsching und den ersten 2 Punkten auf dem Konto war die Euphorie schon teilweise zu groß. Immer wieder verloren unsere Buben die Konzentration auf der Platte und konnten ihre Spiele nicht über 50 Minuten voll konzentriert gestalten.

Abgesehen von deutlichen Niederlagen gegen das spielerisch starke HT München, den körperlich überragenden TSV Trudering und dem Ligaprimus der SG Kempten/Kottern waren alle Spiele auf Augenhöhe, ehe man in den letzten Minuten des Spiels einbrach.

Trotzdem zeigten unsere Jungs sehr schöne Spiele und konnten auch trotz dünner Personaldecke mit viel Kampfgeist ihre Gegner immer wieder fordern und vor Probleme stellen. Auch wenn es nicht immer harmonisch auf dem Feld zuging und unsere Jungs sich gegenseitig schliffen und rügten, vergaßen sie nie die Klasse ihrer Mannschaft zu zeigen.

Mit einem weiteren Sieg in einer hart umkämpften Partie gegen den SV Pullach vor heimischem Publikum konnte man sich nach einer langen Durstrecke die letzten Zähler sichern. Die letzten 3 Saisonspiele hätten wir unsere Jungs sehr gerne wieder nach vorne gepeitscht, ehe die Saison letztlich doch ein jähes Ende gefunden hat.

Wir wünschen unseren Jungs in diesen kritischen Tagen ohne Handball sich dennoch an eine gelungene und lehrreiche Saison zurückzuerinnern. Bleibt gesund Jungs und zeigt uns nächstes Jahr, was wirklich in euch steckt. Wir sind fest von euch überzeugt.

 

Für den FCB spielten:

Flavius Röbisch, Lukas Rottmüller, Lennart Britz, Luka Ilic, Marko Savic, Jakob Feldmer, Lukas Löffelmann, Luis Kraus, Antoine Muller-Bischoff, Lennart Berger, Ivan Bubanovic, Torben Romanessen. Außerdem Nils Paliga, Leon Vollmeier, Oliver Feulner, Lennox Beuthan und Max Oginski als Aushilfen.