C1 männlich

Licht und viel Schatten bei unseren Landesliga-Bazis

Increase font size Schriftgröße

Rückblickend können sich die Ergebnisse unserer C1 Jungs nicht wirklich sehen lassen. Holte man noch im ersten Saisonspiel gleich den ersten Sieg, konnte man in keinem der darauffolgenden Spiele zählbares einfahren. In zu vielen Spielen gab man das Ruder aus der Hand oder konnte sich vor allem durch mangelnde Abwehrarbeit nicht durchsetzen. Mit nur einem Heimspiel, welches man gegen den Tabellenführer aus Kempten denkbar knapp mit 40:38 verlor, konnte man sich zumindest Auswärts gegen direkte Konkurrenten wie Pullach, Isar Loisach oder Schwabing lange sehr gut verkaufen. „Der Lernprozess unserer jungen Truppe ist wirklich bemerkenswert. Leider wissen die Jungs mittlerweile nicht mehr, wie sich ein Sieg anfühlt, was meiner Meinung nach auch die Euphorie etwas gebremst hat“, so Trainer Marcel Karaköcek mit seinem Fazit.

Als Tabellenvorletzter mit 2:14 Punkten und einer Tordifferenz von -27 Toren unterstreicht man die  knappen Ergebnisse ganz deutlich. Lediglich HT München und der TSV Trudering ließen unseren Jung-Bazis keine Chance.

Nun gilt es für das Neue Jahr Kräfte und gute Vorsätze zu tanken, um nicht nur durch Willen, sondern auch durch schönen Handball die Landesligasaison abzurunden. Das nächste Spiel findet am 11.01.2020 gegen den Tabellendritten der TuS Fürstenfeldbruck statt. Hier darf man für diese Saison erstmalig am heimischen Campus auf Punktejagd gehen.

Unsere Buben sowie das Trainerteam Fischbacher/Karaköcek bedanken sich bei allen Familienmitgliedern und Fans für die Unterstützung, bei unserer Heidi für die Organisation der Verpflegung und allen Freunden des FC Bayern München Handball versprechen wir spannende Spiele .