U13 weiblich

Weibliche D-Jugend hält lange sehr gut mit

Increase font size Schriftgröße

Unser Nachwuchshandballerinnen waren guter Dinge, um beim TSV Forstenried die lang ersehnten ersten beiden Punkte einzufahren. Nachdem das Spiel gegen Milbertshofen in der Vorwoche äußerst unglücklich verloren ging, war die Motivation umso größer.

Mit einer gut gefüllten Bank und motivierten Mädels begann die Partie. Und die Bayernladies starteten furios – mit drei schön heraus gespielten Toren konnte bereits nach kurzer Zeit eine drei Tore-Führung erzielt werden. Leider hielt man diese nicht lange, da auch der Gegner mit der Zeit besser ins Spiel fand. Mit 6:5 gingen die Gastgeberinnen erstmals in Führung, welche bis auf 3 Tore ausgebaut wurde. Kurz vor dem Seitenwechsel schafften es dann die Rothosen in kurzer Zeit, den Rückstand zu egalisieren. So ging es mit einem 12:12 in die Pause.

Voll motiviert begann die zweite Halbzeit und bis zum 15:16 sah alles danach aus, als ob die ersten Punkte möglich wären. Leider kam alles anders, die Forstenrieder nutzten die nächsten Minuten gnadenlos aus und bauten durch einen 8:0 Lauf ihre Führung aus. Letztendlich ging Forstenried mit 26:17 als Sieger vom Feld – verdient, jedoch um einige Tore zu hoch.

Fazit des Spiels: Die Einstellung der Mädels stimmt, die Bereitschaft ist da und es zeigt sich, dass unsere Nachwuchshandballerinnen durchaus in der Bezirksliga mithalten können. Zum ersten Sieg fehlt nicht mehr viel! Somit ist die Vorfreude auf das letzte Spiel der Hinrunde am kommenden Sonntag gegen den SV München Laim riesig – Anpfiff ist um 8:30 Uhr in der Elektrastraße! Über lautstarke Unterstützung freuen sich die Mädels!