Herren I

Heimsieg gegen Sauerlach

Increase font size Schriftgröße

Bazis stürzen den Spitzenreiter und erobern ihrerseits den Platz an der Sonne!

Vergangenen Samstagabend war es endlich soweit, die ungemein starke Truppe aus Sauerlach durfte am Campus empfangen werden und der Ausgang dieser Partie würde für die Bazis entscheidend sein. Wollte man weiter am Aufstiegsrennen beteiligt sein, musste ein Sieg her. Allerdings stellen die Sauerlacher definitiv einen der stärksten Kontrahenten dar. Der Sieg gegen die Allacher und die Motivation, weiterhin um den Aufstieg zu kämpfen, sorgte aber schon in der Kabine für eine konzentrierte Hochspannung und Siegeswillen.

Zum Anpfiff legten die Bazis auch entsprechend mit Vollgas los und konnten bereits in der ersten Spielminute erfolgreich zwei Tore erzielen. Etwas verzögert starteten aber auch die Gäste in die Partie und setzten sofort das Zeichen, dass dies ein harter Kampf werden wird. Über den Ausgleich durch die Sauerlacher bis hin zu einem 10:10 Zwischenstand folgte Tor auf Tor, Schlag auf Schlag und Parade auf Parade. Die Zuschauer in der heimischen Halle wurden an diesem Tag Zeuge eines hochklassigen, spannenden und erbitterten Kampfes zwischen zwei ebenbürtigen Mannschaften. Mit einem 16:16 ging es also in die Halbzeitpause.

Das Trainergespann konnte in dieser Pause wohl ein Feuer entfachen, welches den Bazis einen bis dato ungesehenen Schub verschaffte. Dieser war aber auch bitter nötig, denn auch die Kontrahenten warfen nun alles in den Ring. Eine ausgezeichnete Phase der gewählten 3-2-1-Defensive brach die Wellen der Sauerlacher Offensive, und selbst beim Durchbruch scheiterten die Gäste anschließend am stark aufgelegten Torhüter Elham Nizam. Ein glanzvolles Spiel aller Beteiligten führte Schritt für Schritt zu einer 6-Tore-Führung. Beim Zwischenstand von 26:20 gaben sich die Gäste allerdings noch lange nicht geschlagen. Im Rückstand stellten sich diese nun ebenfalls offensiver auf, gingen mit Aggressivität in den Zweikampf und erzwangen Fehler der Bazis. Tatsächlich näherte sich Sauerlach wieder Tor um Tor an. 34:32 Zwischenstand und noch 2 Minuten auf der Anzeigetafel markierten den Spannungshöhepunkt. Nach einem Treffer der Gäste kam ein Anflug von Unbehagen auf, Mittelspieler Samy El Deib konnte aber 8 Sekunden vor Ende erneut einen Treffer erzielen und obwohl die Sauerlacher schnell schalteten und zum Schlusspfiff einen weiteren Treffer landeten, ging die Partie mit einem 35:34 zugunsten der Bazis aus. Allerdings wurde dieser Sieg teuer erkauft. Neben den Verletzungen von Sven Küther und Sebastian Englert, die zum Rückrundenstart allerdings wieder fit sein werden, zog sich Rückraumspieler Torben Pieper einen Kreuzbandriss zu. Wir wünschen allen Dreien eine schnelle Genesung, Kopf hoch, Jungs.

Die Bayernmannschaften gehen nun in die verdiente Winterpause, in der die Lektionen der Hinrunde vertieft werden müssen. Zwar steht man nun aktuell auf dem ersten Platz, aufgrund der weniger gespielten Partien der Sauerlacher wird dies allerdings vermutlich nur ein temporärer Zustand bleiben. Insbesondere darf man in der Rückrunde keine unnötigen Punkte verlieren, gegen Mannschaften die am Aufstiegsrennen bisher auch kaum beteiligt sind. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die unsere Heimhalle zum Beben gebracht haben und wünschen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bazis: Elham Nizam; Sebastian Englert - Stefan Ufer 8; Samy El Deib 7/2; Stefan Heimes 6; Johannes Englert 5; Dominik Fieger 4; Tim Carstens 3; Boris Misic 1; Torben Pieper 1; Matijas Misic; Maximilian Schmidt; Sven Küther