Herren I

Zwei Punkte bleiben liegen

Increase font size Schriftgröße

Im ersten Saisonspiel der Bazis war bereits erkennbar, dass trotz solider Grundlagen noch einige Schmerzpunkte bearbeitet werden müssen, bevor sich die neue Mannschafts endgültig zusammengefunden hat. Ob die zweiwöchige Pause zum zweiten Saisonspiel gegen den Kontrahenten Allach dafür reichte, sollte auch direkt am vergangenen Samstagabend getestet werden.

Mit vollem Kader konnte man hier anreisen und erneut eine gesunde Mischung aus den Neuzugängen sowie den alt-eingespielten Mitgliedern des Teams bilden. Zum Anpfiff war die Motivation entsprechend hoch und die Ansage erneut klar: Mit Tempo und Aggression sollte gerade in den ersten 15 Spielminuten der Druck auf die Gastgeber erzeugt werden. Der erste Angriff ging zwar ins Leere, aber auf beiden Seiten fehlte hier noch das Tempo. Allerdings fanden die Allacher deutlich schneller zu ihrer Form, erhöhten die Spielgeschwindigkeit und konnten die Defensive der Bazis ein ums andere Mal aushebeln. Statt also direkt ins Spiel zu finden, sahen sich die Bazis nun gezwungen dem Gastgeber hinterherzulaufen, welcher aber die Führung auf bis zu vier Tore ausbauen konnte. Durch ein letztes Tor in der ersten Hälfte konnte zwar noch auf nur drei Tore Rückstand verkürzt werden, aber für die zweite Hälfte bedeutete das dennoch eine schwierige Aufholjagd.

Obwohl die zweite Hälfte direkt mit einem weiteren Treffer für die Gastgeber startete, fand man langsam aber sicher in die Partie. Die vergebenen Chancen wurden weniger, die Defensive standfester und der Rückstand geringer. Höhepunkt war der Anschlusstreffer zum 21:20, etwa 14 Minuten vor Spielende. Hier war die Chance das Ganze nochmal zu kippen zum Greifen nah, wurde allerdings nicht genutzt. Eine erneut zu geringe Chancenverwertung und zu große Lücken in der Abwehr wurden durch die Allacher konsequent ausgenutzt um sich wieder auf drei Tore abzusetzen. Eine Führung welche die Gastgeber bis zum Endergebnis von 27:24 behalten konnten.

Leider waren es die ungenutzten Chancen in der Offensive, die hier letztlich für die Niederlage sorgten. Auch wenn sich die Defensive einige Patzer erlaubte, war sie im Großen und Ganzen dennoch standfest, insbesondere während der Aufholjagd. Der Fokus, bevor kommendes Wochenende der TSV EBE Forst United empfangen wird, liegt also auf einer verbesserten Offensivarbeit. Auch wenn man schon so früh in  dieser Saison die ersten zwei Punkte verliert, möchte man den Anschluss an die Tabellenspitze halten – entsprechend wichtig werden die umkämpften zwei Punkte am Campus sein.