Herren I

Bazis halten den Platz an der Sonne

Increase font size Schriftgröße

Am Samstag zur besten Handballzeit empfingen die Bazis am Campus den Tabellenzweiten aus Allach zum Topspiel. Den zahlreichen Zuschauern, welche alle das strenge Coronaprotokoll der Liga und des FC Bayern Campus Folge leisteten, sollte eine spannende Partie gezeigt werden.

Die Hausherren starteten mit einem 3:0 Lauf sehr gut in die Partie. Bis zur 20. Spielminute konnten die Bazis die Gäste mit einem zwei Tore Vorsprung in Schach halten. Beide Mannschaften spielten auf extrem guten Niveau, weshalb die Partie zu jeder Zeit stark umkämpft war. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit wurden die Allacher stärker und konnten für rund zwei Spielminuten die einzige Führung im Spiel übernehmen (10:11;11:12). 3 Tore durch den Rückraumshooter D. Ramspott und ein sehr gutes Anspiel an den Kreis B. Misic besorgten eine knappe Führung der Bazis zur Pause (14:13).

Während der Pause mahnte das Bayerntrainer-Gespann F. Kqiku und A. Kadric die nachlässige Abwehr an und deuteten mehr Potential im Angriff an.

In Halbzeit zwei begannen die Männer wieder hellwach und voll konzentriert, ehe man sich in der 42. Spielminute erstmals mit 4 Toren absetzen konnte (22:18). Allach gab sich jedoch nicht geschlagen und nutze jeden Fehler eiskalt aus. Die Bazis machten genau nach dieser so guten 15 Minuten zu viele technische Fehler und ließen leichte Tore zu. Vor allem der Rechtsaußen Mike Weißbrodt konnte in dieser Phase die Allacher Gäste mit 3 seiner 10 Tore ins Spiel zurückbringen.  In den Schlussminuten bewies das Team von Trainer Kqiku Nervenstärke: In doppelter Unzahl von der 51 – 53. Spielminute wurde die Unterzahl mit +2 gewonnen.

In der letzten Minute standen die Bazis dann erneut in Unterzahl mit einem Tor + vor der Allacher Abwehr und versuchten den Deckel zu zumachen.

Drei Sekunden vor Schluss wurde die Leidensstärke aller Anwesenden in der Halle abermals auf die Probe gestellt, als die Bazis nach abgelaufenem Zeitspiel nicht zum Torwurf kamen und einen unnötigen Ballverlust produzierten und den Gästen so nochmal die Gelegenheit zum Ausgleich hatten.

Timeout Gast!

Der letzte Angriff konnte nicht mehr zu einem Torwurf resultieren und zum Schluss lagen sich die Bazis in den Armen, da die zwei Punkte am Campus und zusätzlich die weiße Weste gehalten wurden.

In der kommenden Woche geht es dann zum neuen Tabellenzweiten nach Süd-Blumenau, wo um 19:00 Uhr in der Schrobenhausenerstraße 15 um die nächsten zwei Punkte gespielt wird. Hier gilt Wiedergutmachung aus dem Hinspiel, in dem die Bazis nur über 30 Minute überzeugen konnten.

Es spielten: A. Bojic, M. Fraefel (beide Tor), D. Ramspott 7, M. Karaköcek 2, M. Mràz 2, L. Hein 1, T. Rolka 4/3, B. Misic 5, T. Carstens, S. Ufer 3/1, S. Heimes, A. Alijiagic 2, A. Xhafolli 1