Herren 1

Auftaktsieg

Increase font size Schriftgröße

Endlich wieder Punktspiele am FC Bayern Campus

 

Am vergangenen Samstag (24.09.2022) empfing die erste Herren des FC Bayern Handball ihren ersten Ligagegner zur besten Handballzeit. Die Gäste reisten mit einer schlagkräftigen, ausgeglichenen, jungen und somit schnellen Mannschaft an den Campus an.

In den letzten drei Monaten der Vorbereitung konnte man intensiv an neuen Abläufen für die aktuelle Spielzeit arbeiten und erfolgreich in diversen Testspielen proben.

Aufgrund einiger Ausfälle standen Trainer Kqiku nicht alle Spieler zur Verfügung. Dennoch ging das Team hochmotiviert an den Start.

Pünktlich zur Primetime pfiff das Gespann Hägler/Leichtenberger das Spiel an. Bayern startete holprig in das Spiel. Es gab von Beginn an kleinere Fehler in der Bayern-Abwehr, welche die Gastmannschaft aus Grafing oft ausnutzen konnte. Bis zur 9. Spielminute war es wie erwartet eng gegen den ehemaligen Vizemeister – 4:4. In einer darauffolgenden Unterzahl zogen die Gäste mit einem 0:3 Lauf leicht davon. In der ersten Heim-Auszeit stellte Trainer Kqiku das Team erneut auf die geplante Spiellinie ein. Dies zeigte Wirkung – trotz erneuter Unterzahl in Spielminute 22 konnten die Hausherren den Rückstand aufholen und zu einer Führung 12:11 in der 25 Spielminute drehen. Die restlichen Minuten blieb es spannend und keiner konnte sich absetzen, da besonders der Keeper der Gastmannschaft viele Würfe der Hausherren parierte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Stefan Heimes zur Pausenführung 14:13 einnetzen.

 

In der Halbzeitpause ermahnte der Coach seine Jungs abermals bei deren Stärken zu bleiben, einen ruhigen Kopf zu bewahren und die einstudierten Spielzüge abzurufen.

Unverändert ging die Heimsieben zurück auf die Platte und konnte das Angesprochene direkt in die Tat umsetzen.

Besonders das Halbgespann Ramspott/Fieger fand zu alten Wurfquoten zurück und netzten der zweiten Halbzeit 12 ihrer insgesamt 15 Tore. Mit einem 5:2 Lauf spielten unsere Jungs sehr gut auf. Dennoch konnte der Gast besonders durch Tore über Außen und Halb dranbleiben (43 Minute 21:19). In dieser Zeit nahm das Torhütergespann der Heimmannschaft viele z.T. freie Würfe weg. Trainer Kqiku lobt die Spieleinstellung seiner Schützlinge in der zweiten Spielhälfte, dass trotz der eigenen Kadersituation und des guten Gegners an eigene Stärken geglaubt und die beiden Punkte am Campus gehaltene wurden.

In der aktuellen Woche gilt es den Kader optimal gegen den Landesligaabsteiger aus Sauerlach einzustellen, um zwei Punkte auswärts mitnehmen zu können.

D.Fieger (10), M. Berg, D. Ramspott (5), M. Karaköcek (1), A. Bachmann (1), T. Rolls (2), B. Misic (1), S. Heimes (2), M. Maas (7/2), D. Bitsch (1), T. Carstens (n.e.)