Mit...

...Philipp Lahm

Philipp Lahm verbrachte gerade acht Tage mit seiner Mannschaft im Trainingslager im schönen Trentino am Gardasee. Als fcbayern.de den Kapitän auf der Terrasse des Teamhotels zum Interview trifft, zieht er ein positives Fazit und freut sich auf die anstehende Saison und die WM 2014 in Brasilien.


FCB.de: Acht Tage am Gardasee liegen hinter euch. Wie fällt das Fazit des Kapitäns aus?

Philipp Lahm: „Es war perfekt, um alle kennenzulernen: den Trainer, sein neues Team. Insgesamt haben wir eine super Woche verbracht. Aber es muss sich natürlich erst alles noch einspielen - vor allem auf dem Platz.“


FCB.de: Es steht eine Saison an, an deren Ende eine WM stattfindet. Kleiner Ausblick: Was erwartest du dir von diesem Turnier?

Philipp Lahm: „Die Mannschaften aus Südamerika werden wegen des Klimas einen Vorteil haben. Brasilien ist einer der Topfavoriten. Aber auch wir werden wieder angreifen. Der WM-Pokal ist zwar kleiner als die Champions-League-Trophäe, gefällt mir aber mindestens genauso gut." (lacht)

FCB.de: Ist die WM 2018 in Russland auch noch ein Ziel für dich?

Philipp Lahm: „Klar. Ich befinde mich jetzt mit 30 im besten Fußballeralter, fühle mich fit und bin fast nie verletzt. Toi, toi, toi. Aber in vier Jahren kann so viel passieren. Lassen wir uns überraschen.“

FCB.de: Du wirst hoffentlich noch sehr, sehr lange für den FC Bayern deine Schuhe schnüren. Aber bist du jemand, der sich auch schon mit der Zeit nach seiner Karriere als Fußballer beschäftigt?

Philipp Lahm: „Nicht konkret. Fest steht nur, dass ich dem Fußball auf irgendeine Art und Weise erhalten bleiben werde. Denn ich liebe diesen Sport.“

Weitere Inhalte