Nationalmannschaft

Deutschland – Paraguay 3:3

Die deutsche Mannschaft hat im ersten Länderspiel in der Saison 2013/14 gegen Paraguay unentschieden gespielt. 3:3 hieß es nach 90 Minuten. Drei der vier mitgereisten Bayern (Thomas Müller, Philipp Lahm und Manuel Neuer) standen in der Startaufstellung. Jérôme Boateng wurde zu Beginn der zweiten Hälfte eingewechselt.

Die Fans sahen, gerade in der ersten Halbzeit, ein spannendes Spiel mit vielen Toren. Paraquay führte mit 2:0, ehe Ilkay Gündogan (18. Minute) und später Thomas Müller in der 31. Minute den Ausgleich erzielten. Es war das 14. Länderspieltor von Thomas. Die Gäste aus Südamerika um Ex-Bayern-Publikumsliebling Roque Santa Cruz kamen jedoch noch einmal zurück und erzielten in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den erneuten Führungstreffer.

Torschütze Thomas Müller fasste es nach der Partie treffend zusammen:  „Paraguay hat es nicht schlecht gemacht, aber es waren unsere Fehler…“

Das änderte sich zur zweiten Halbzeit, auch dank der Hereinnahme von Jérôme Boateng. Hinten stand die deutsche Mannschaft nun sicherer und vorne folgten viele aussichtsreiche Chancen. Lars Bender nutzte seine als Einziger, nachdem Özil (47.) und Gomez (58.) vergaben, und markierte in der 75. Minute den 3:3-Endstand.

Der nächste Gegner am 6. September heißt Österreich. Dann geht es um die WM-Qualifikation. Dort könnte der Kapitän Philipp Lahm sein 100. Länderspiel bestreiten, doch er warnte: „Wir müssen uns verbessern.“

Weitere Inhalte