WM 2014

Entscheidungen vertagt

In den Qualifikationsspielen zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien bleibt es für unsere Spieler Franck Ribéry und Mario Mandzukic spannend. Beide konnten ihr Hinspiel nicht gewinnen und müssen deswegen im Rückspiel für die Entscheidung sorgen.

Für Franck wird es dabei ganz besonders schwer. Er verlor mit der „équipe tricolore“, so wird die französische Nationalmannschaft genannt, mit 2:0 in der Ukraine. Es gilt die Europacup-Wertung, das heißt: die Franzosen müssen erst einmal mindestens zwei Tore schießen und dürfen keines bekommen, dann würde es in die Verlängerung gehen. Ich drück dir die Tatzen, Franck!

Mario hat mit Kroatien eine besser Ausgangssituation: Er spielte in Island 0:0 und hat damit gute Chancen, sich im Rückspiel zu Hause das WM-Ticket zu sichern.

Drei weitere FCB-Spieler waren mit ihren Nationalmannschaften zu Freundschaftsspielen unterwegs:

Niederlande - Japan 2:2 (Arjen Robben spielte durch und erzielte das 2:0)

Äquatorial - Guinea-Spanien 1:2 (Javi Martínez kam nicht zum Einsatz)

Honduras - Brasilien 0:5 (Dante kam 90 Minuten zum Einsatz und schoss das 2:0)

Weitere Inhalte