FC Bayern - Raja Casablanca 2:0

Weltmeister! Der FCB hat es geschafft!

Der FC Bayern München ist FIFA Klub-Weltmeister 2013! Mit dem 2:0-Sieg im Finale gegen Raja Casablanca holten sich Lahm und Co. auch den fünften Titel im Jahr 2013.

Mit einer leicht veränderten Startelf gegenüber dem Halbfinale ging es für unser Team ins letzte Spiel des Jahres: Für Daniel van Buyten startete Dante im Abwehrzentrum, Xherdan Shaqiri spielte statt Mario Götze im Mittelfeld und Thomas Müller stürmte für Mario Mandzukic.

Die marokkanische Mannschaft Raja Casablanca war überraschend ins Finale gestürmt. Sie gewannen im Halbfinale gegen den favorisierten südamerikanischen Vertreter Mineiro.

Unser FCB zeigte von Anfang an, dass er auch den fünften Titel unbedingt gewinnen wollte. Bereits in der siebten Spielminute köpfte Dante das 1:0! Wenig später war es dann Thiago, nach Vorarbeit von David Alaba, der die Führung ausbaute (22. Minute). Im Anschluss hatten unsere Jungs weitere gute Chancen, doch blieben diese ungenutzt. Casablanca versuchte sich gegen die drohende Niederlage zu wehren, doch ließen souverän auftretende Bayern den Marokkanern keine Chance. Und so konnte Kapitän Philipp Lahm am Ende einer seiner Lieblingsbeschäftigungen nachgehen: Einen Pokal in den Abendhimmel strecken!

Das war nicht die einzige Trophäe an diesem Abend: Zweitbester Spieler des Turniers wurde Philipp Lahm. Spieler des Spiels und des Turniers wurde Franck Ribéry. Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

Mit dem Gewinn der Klub-Weltmeisterschaft krönt sich der FC Bayern zur besten Vereinsmannschaft der Welt! Insgesamt konnte der Verein diesen Triumph nach 1976 und 2001 zum dritten Mal feiern!

Weitere Inhalte