FC Bayern - FC Rostov

FCB freut sich auf Start der Königsklasse

Gegner FC Rostov
Stadion Allianz Arena (70.000 Zuschauer)
Letzte Begegnung -

 

Hallo FCB Kids!

Am Dienstag (20:45 Uhr) geht es endlich wieder los – die Champions League ist zurück in der Allianz Arena! Unser FC Bayern empfängt die russische Mannschaft FC Rostov, welche sich in der Qualifikation gegen Ajax Amsterdam durchsetzen konnte. Es wird die erste Begegnung überhaupt zwischen den beiden Mannschaften.

Nach erfolgreichem Beginn der Saison, mit Siegen im Pokal und in der Bundesliga, wollen unsere Jungs auch in der Champions League mit einem Sieg starten. Positive Nachrichten gibt es auch von den zuletzt verletzten Spielern: Kingsley Coman trainiert wieder mit der Mannschaft und könnte eine Alternative für Trainer Carlo Ancelotti sein. Auch Arjen Robben und Jérôme Boateng schnupperten schon beim Mannschaftstraining rein, für beide kommt ein Einsatz jedoch noch zu früh.

Unser Torwart Manuel Neuer freut sich auf die vielen Spiele in den kommenden englischen Wochen: „Wir sind voll im Soll. Ich glaube, das tut uns gut. Gerade nach der Sommerpause ist es wichtig, dass wir uns einspielen und die Automatismen greifen. Ich bin ein Freund vieler Spiele“.

Ich freue mich auch riesig auf das Spiel und drücke unseren Jungs alle Tatzen!

Euer Berni

Und wusstet ihr schon?

  • Klein gegen Groß: In der 5-Jahres-Wertung der UEFA belegen die Münchner den 2. Platz, Rostow befindet sich auf Rang 146. Den 427 Europapokalspielen der Bayern stehen lediglich 14 Partien der Russen gegenüber.
  • Unser FCB gewann die vergangenen 12 Heimspiele in der Königsklasse und stellte somit den Rekord von Manchester United aus den Jahren 2006 bis 2008 ein. Mit einem Sieg gegen Rostow wäre der FC Bayern alleiniger Rekordhalter.
  • Die Bayern gewannen ihre letzten 12 Auftaktspiele in der Champions League allesamt, das ist ebenfalls Rekord in diesem Wettbewerb! Zuletzt gelang dies vor 14 Jahren bei der 2:3-Heimniederlage gegen Deportivo La Coruna nicht.
  • Rostow ist neben Leicester der einzige Debütant in dieser Champions-League-Saison. Von den vergangenen 32 Debütanten in der Königsklasse überstanden lediglich 4 die Gruppenphase, zuletzt KAA Gent in der Vorsaison.