Tipps und Tricks

Wir spielen Footvolley!

Increase font size Schriftgröße

Sommer, Sonne, Strand - da darf der Fußball natürlich nicht fehlen. Mein Freund Thiago spielt im Sommer am liebsten Footvolley, das ist Fußball im Sand. Heute erkläre ich dir, wie das Spiel funktioniert, sodass du es ganz leicht nachspielen kannst. 

Du brauchst am Strand dafür: 

  • Einen Fußball
  • Ein Volleyballnetz
  • Mindestens einen Mitspieler

Footvolley ist eine Trendsportart, die aus Brasilien kommt. Auf dem Bild siehst du Brasilianer Footvolley spielen am Strand in der brasilianischen Hauptstadt Rio de Janeiro. Die Sportart setzt sich aus Fußball und Volleyball zusammen, daraus wurde ihr Name "Footvolley" zusammengesetzt. 

Das Spielfeld ist dabei immer im Sand. Du kannst ganz einfach auf einem Beachvolleyballplatz oder -soccerplatz spielen oder das Spielfeld mit Schritten im Sand abmessen: Vom Netz aus gehst du acht Schritte nach hinten, dann acht Schritte parallel zum Netz auf die andere Seite und dann wieder acht Schritte nach vorne. Am besten zeichnest du dabei eine Linie in den Sand. 

Und so wird gespielt:

Es gibt zwei Mannschaften, die jeweils auf einer Seite des Volleyball-Netzes steht. Eine Mannschaft kann dabei aus nur einer Person bestehen, am besten sind es aber mindestens zwei Spieler pro Team. Der Ball wird zwischen den Mannschaften hin und her gespielt. Dabei darf er nicht den Boden berühren und muss über das Netz gespielt werden. 

Ziel des Spiels:

Wenn es einer Mannschaft nicht gelingt zu verhindern, dass der Ball auf den Boden fällt, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Punkt. Gleiches gilt, wenn die Mannschaft den Ball außerhalb des Spielfelds spielt oder diesen mit der Hand oder den Armen berührt. Gespielt wird bis eine Mannschaft 18 Punkte erreicht hat, dann hat sie den Satz gewonnen. 

Start des Spiels

Um den Ball in das Spiel zu bringen, wird dieser hinter der Grundlinie (das ist die Linie die das Spielfeld nach hinten abgrenzt und parallel zum Netz verläuft) auf einen Sandhügel gelegt. Von dort aus kann der Ball mit dem Fuß ins gegnerische Spielfeld gekickt werden. 

Damit kennst du die wichtigsten Grundregeln von "Fußball im Sand" und kannst loslegen. Natürlich kannst du das Spielfeld und die Netzhöhe beliebig verändern, je nachdem wie groß du bist oder wie viele Mitspieler du hast.

Um richtig Footvolley zu spielen gibt es noch eine wichtige Regel: Die Spieler dürfen den Ball nicht mit den Händen über das Netz spielen, sondern nutzen dazu alle anderen Körperteile, wie zum Beispiel die Füße und den Kopf. 

Außerdem kannst du noch weitere Regeln in deinem Spiel beachten: 

  • Jede Mannschaft darf den Ball nur dreimal berühren, dann muss er über das Netz gespielt werden. 
  • Die Spieler dürfen das Netz nicht berühren, wenn doch, erhält automatisch die gegnerische Mannschaft einen Punkt. 
  • Steht es am Ende des Spiels 17:17 kann das Spiel nicht mit dem nächsten Punkt entschieden werden. Der Abstand muss mindestens zwei Punkte betragen. Maximal können 21 Punkte erzielt werden. 

Jetzt kennst du wirklich alle Regeln und du kannst mit dem Footvolley spielen loslegen. Starte am besten mit der einfachen "Fußball im Sand"-Version und integriere nach und nach neue Regeln in dein Spiel. 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Spielen, 

dein Berni!