Holstein Kiel - FC Bayern 8:7

Aus nach Elfmeterschießen

Increase font size Schriftgröße
FC Bayern: Neuer – Süle, Kimmich, Gnabry (92. Roca), Sané (74. Costa), Davies, Sarr (85. Pavard), Hernández, Tolisso (106. Alaba), Müller, Musiala (74. Lewandowski).
Ersatz: Nübel – Martínez, Zirkzee, Boateng.
Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)

Tore: 0:1 Gnabry (14.), 1:1 Bartels (37.), 1:2 Sané (48.), 2:2 Wahl (90.+5), 

Elfmeter: 2:3 Lewandowski, 3:3 Wahl, 3:4 Kimmich, 4:4 Arslan, 4:5 Müller, 5:5 Serra, 5:6 Alaba, 6:6 Lee, 6:7 Costa, 7:7 Hauptmann, 8:7 Bartels. 

 

Im Elfmeterschießen muss sich der FC Bayern gegen Holstein Kiel geschlagen geben und scheidet damit aus dem DFB-Pokal aus. 

Für das DFB-Pokalspiel hatte Bayern-Trainer Hansi Flick sein Team auf mehreren Positionen umgestellt. Nach den Ausfällen von Coman und Choupo-Moting blieb nämlich auch Leon Goretzka am Mittwoch in München. Er hatte im Training einen Schlag auf die Wade bekommen. So standen Gnabry, Sarr, Hernández, Tolisso und Musiala in der Startelf. 

Im Holstein-Stadion in Kiel wurde pünktlich um 20:45 Uhr angepfiffen. Der FC Bayern startete gut ins Spiel und konnte direkt nach 14 Spielminuten in Führung gehen. Kids Club Kapitän Thomas Müller brachte den Ball per Kopf auf das Kieler Tor, aber der Ball wurde parriert. Daraufhin schnappte sich Serge Gnabry den Ball kurz vor der Auslinie und schob diesen über die Torlinie zum 1:0.

Nach weiteren Torchancen von Gnabry und Müller war es in der 37. Spielminute der Gegner, der jubelte. Nach einem weiten Pass aus der eigenen Hälfte gelang den Kielern der Ausgleichtreffer. Mit 1:1 ging es in die Halbzeitpause. 

Zurück aus der Kabine legte der FC Bayern direkt ein Tor nach: In der 48. Spielminute verwandelte Leroy Sané einen Freistoß direkt zum 2:1. Ein bärenstarker Schuss unserer Nummer 10. Die weiteren 43 Spielminuten machten die Münchner Druck auf die gegnerische Abwehr, um ein weiteres Tor zu erzielen - es gelang ihnen aber kein weiterer Treffer. In der Nachspielzeit mussten die Münchner dann erneut den Ausgleichstreffer hinnehmen. Der Kopfball drehte sich über Manuel Neuer hinweg ins Tor. Kurz danach war die reguläre Spielzeit abgelaufen - es ging in die Nachspielzeit. 

Erneut erspielte sich der FC Bayern viele Torchancen, aber nach weiteren 30 Minuten stand es weiterhin 2:2-Unentschieden. Im Elfmeterschießen wurden die ersten fünf Elfmeter auf beiden Seiten verwandelt. Für den FC Bayern schossen Lewandowski, Kimmich, Müller, Alaba, Costa. Den Elfmeter von Roca konnte der gegnerische Torhüter Gelios halten und Kiel traf auch den sechsten Elfmeter.

Damit gewinnt Kiel das zweitrunden Duell und steht im Achtelfinale des DFB-Pokals. Der FC Bayern ist leider aus dem Turnier ausgeschieden.