Suchen Fill-1
Menü
Letzte Chance bis 15. Dezember

Endspurt für drei Sonderausstellungen

Increase font size Schriftgröße

2021 neigt sich dem Ende – und auch im FC Bayern Museum steht ein echter Jahres-Endspurt an: Nur noch bis 15. Dezember sind die drei aktuellen Sonderausstellungen zu sehen, die die Besucher seit der vergangenen Saison begeistert haben. Alle, die noch nicht da waren, sollten die letzte Chance nutzen, sich in „Tore für die Ewigkeit.“, KAISER 75“ und „IL GRANDE LOTHAR.“ auf die Spuren der drei Bayern-Legenden Gerd Müller, Franz Beckenbauer und Lothar Matthäus zu begeben.

Der Weg in die Allianz Arena lohnt sich garantiert. Das können auch die tausenden Ausstellungsgäste bestätigen, die die drei Sonderprojekte bereits erkundet haben. Sie wurden in der Saison 2020/21 konzipiert, in der die drei Bayern-Legenden jeweils runde Geburtstage gefeiert haben. Und sie beweisen alle drei Liebe zum Detail. Nicht nur die Fußballer, sondern vor allem die Menschen Müller, Beckenbauer und Matthäus stehen im Fokus. So nah fühlt man sich den großen Stars selten.

Liebevoll ausgewählte Exponate, spannende Fakten

In „Tore für die Ewigkeit. 75 Jahre Gerd Müller“ können Gäste die großartige Karriere des „Bombers“ noch einmal Revue passieren lassen, seine unverwechselbaren Tore bestaunen und auf den Spuren des außergewöhnlichen Spielers und Menschen wandeln. Der eigens gestaltete Ausstellungsbereich beleuchtet zahlreiche neu recherchierte Daten, Fakten und spannende Geschichten rund um den bis heute unnachahmlichen Torjäger. Der Besuch bietet Gästen aus aller Welt die Möglichkeit, in Erinnerungen zu schwelgen – und Gerd Müller, der im August 2021 verstorben ist, zu gedenken.

Während in KAISER 75 liebevoll ausgewählte Exponate, ein emotionaler Film sowie Anekdoten zahlreicher Wegbegleiter Franz Beckenbauer zu einem beeindruckenden Gesamtbild zusammenführen, ist der Blickfang der Ausstellung „IL GRANDE LOTHAR“ der faszinierende Weltfußballerpokal aus dem Jahr 1991. Beckenbauer und Matthäus, die viele Ausstellungsstücke aus ihren privaten Sammlungen zur Verfügung gestellt haben, überzeugten sich höchstpersönlich von ihren Sonderausstellungen. Ihr Fazit lautete unisono: vorbeikommen – und ansehen!

Ab Mitte Dezember wird Platz gemacht – seien Sie gespannt!

Ein Ausflug ins FC Bayern Museum bietet sich in der gemütlichen Adventszeit also gleich doppelt an. Und das Gute ist: Es geht spannend weiter. Wenn die drei Ausstellungen Mitte Dezember abgebaut werden, machen sie Platz für ein neues Großprojekt. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude…