Suchen Fill-1
Menü
Lange Nacht der Münchner Museen

Das FC Bayern Museum erneut dabei

Increase font size Schriftgröße

Die Vorfreude ist groß: Nach einem Jahr coronabedingter Zwangspause findet die „Lange Nacht der Münchner Museen“ heuer wieder statt – und das FC Bayern Museum ist natürlich dabei. Als eines von über 60 Ausstellungshäusern heißt das Vereinsmuseum im Herzen der Allianz Arena am 16. Oktober 2021 alle interessierten Nachtschwärmer herzlich willkommen. Von 18 bis 1 Uhr wartet auf die Besucher bei der 22. Ausgabe der Museums-Nacht in München-Fröttmaning nicht nur eine emotionale Zeitreise durch die Geschichte des besten deutschen Fußballklubs, sondern auch ein spezielles Programm mit vielen Highlights rund um den Mythos FC Bayern. Fan-Talks mit Giovane Elber und Simone Laudehr, Fotos mit Maskottchen-Berni oder aber Kurzführungen durch das Museum sowie die nächtlich erleuchtete Allianz Arena: Es ist garantiert für jeden etwas dabei.

Drei Legenden – drei Sonderausstellungen

Im Fokus stehen diesmal drei Legenden des deutschen Rekordmeisters. In der Sonderausstellung „Tore für die Ewigkeit. 75 Jahre Gerd Müller († 2021)“ können Besucher die großartige Karriere des „Bombers“ noch einmal Revue passieren lassen, seine unverwechselbaren Tore bestaunen und auf den Spuren des außergewöhnlichen Spielers und Menschen wandeln. Der Besuch bietet Gästen die Möglichkeit, in Erinnerungen zu schwelgen – und Gerd Müller († 2021) zu gedenken. Konzipiert wurde die Sonderausstellung in der Saison 2020/2021, in der in der Bayern-Familie gleich drei runde Geburtstage anstanden. Neben „Tore für die Ewigkeit“ sind daher aktuell auch noch „KAISER 75“ zu Ehren von Franz Beckenbauer und „IL GRANDE LOTHAR. Weltmeister, Weltfußballer, Rekordspieler“ rund um das Leben und Wirken von Lothar Matthäus (60) zu sehen.

Vielfältiges Angebot – Führungen und Blick in den Innenraum

Im Museum ist aber noch viel mehr geboten: Wer sich über die Gründergeschichte des FC Bayern informieren will, kann das in regelmäßig angebotenen Kurzführungen tun. Auch Bayern-Maskottchen Berni wird vor Ort sein und für Fotos mit Groß und Klein sowie für Autogramme zur Verfügung stehen. Ein echtes Highlight ist zudem der Fantalk mit zwei echten ehemaligen Bayern-Größen: Champions League-Sieger Giovane Elber sowie Olympiasiegerin Simone Laudehr freuen sich um 19.30 Uhr und 21. 30 Uhr auf interessierte Gäste.

Darüber hinaus bieten Arena Tour Guides von DO & CO Kurztouren durch die nächtlich erleuchtete Allianz Arena an. Und damit sich die Besucher für die lange Nacht stärken können, ist das gastronomische Angebot – im Café Gisela des Museums sowie im Paulaner Fantreff Nord – den gesamten Abend verfügbar.

Kostenlose Parkplätze und Pendelbusse zur U-Bahn

Der Weg nach Fröttmaning lohnt sich garantiert – und ist nicht mal ein Zeitverlust. Zum einen kann der „Busparkplatz Nord“ von Lange Nacht-Besuchern kostenfrei genutzt werden, zum anderen wird ein eigens organisierter Shuttlebus angeboten. Alle 20 Minuten besteht so die Möglichkeit, an den U-Bahn-Stationen „Olympiazentrum“ sowie „Fröttmaning“ zuzusteigen – und bequem direkt vor die Tore der Allianz Arena gefahren zu werden.

Tickets

Tickets gibt es zum Preis von 17,90- € (Preise inkl. MwSt, zzgl. Service & Versandkosten) über den Webshop sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen von „München Ticket“. Die Eintrittskarten sind personalisiert, das heißt: Ein Ticket berechtigt zum Eintritt in alle beteiligten Häuser für einen Erwachsenen für das Abendprogramm. Es gilt zudem als Fahrkarte für eine Person am Veranstaltungstag für alle Verkehrsmittel im MVV-Gesamttarifgebiet (16.10. ab 12 Uhr bis 17.10. bis 8 Uhr).

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, gelten heuer besondere Bestimmungen. Die Tickets müssen beim Betreten eingescannt und beim Verlassen ausgescannt werden. Zudem erhalten Besucher für den Nachweis der 3G-Regelung Kontrollbändchen, die während der gesamten Veranstaltung um das Handgelenk getragen werden müssen. Detaillierte Infos sowie das gesamte Programm der "Langen Nacht der Museen" finden Sie unter www.muenchner.de/museumsnacht oder über das digitale Programmheft der Münchner Kultur GmbH.