unterstützt durch
Suchen Fill-1
Menü
Der Kader steht

Coutinho und Co. als Fotomotiv

Increase font size Schriftgröße

Kaum hat er sein Debüt auf dem Platz gegeben, ist er auch schon mittendrin in der Historie des FC Bayern: Besucher der FC Bayern Erlebniswelt können Philippe Coutinho ab sofort aus nächster Nähe bestaunen. Wie seine Teamkollegen steht der Neuzugang Tag für Tag für Fotos zur Verfügung. Freilich nicht in persona, aber so gut wie. Als lebensgroße Figur aus Aluminium, natürlich im neuen Heimtrikot.

Es ist jedes Jahr ein logistischer Großaufwand, den aktuellen Kader im Vereinsmuseum auszutauschen. Jeder Abgang wurde bereits einzeln herausgeschraubt, so sind es über den Sommer weniger geworden. Insgesamt mussten 29 entfernt und eben jetzt die 30 neuen Spielerfiguren aufgebaut werden – nun ist der Kader wieder vollständig. Aufgerichtet, mit stolzer Brust und motiviertem Blick stehen Spieler und Trainer Spalier.

Neuzugänge im Blitzlichtgewitter

Die ersten Besucher staunten nicht schlecht, viele Erinnerungsbilder wurden bereits geschossen. Zu den beliebtesten Motiven zählen natürlich die Neuzugänge, deren Figuren erstmals in der Ausstellung zu sehen sind. Neben Coutinho, der die Fans aus aller Welt anzieht, stehen auch Lucas Hernández, Benjamin Pavard, Michaël Cuisance, Ivan Perisic und Fiete Arp Tag für Tag im Fokus. Andere Profis hingegen sind echte Dauerbrenner: Unter anderem Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller, Jérôme Boateng und David Alaba wurden schon zum siebten Mal seit der Eröffnung der FC Bayern Erlebniswelt 2012 ausgetauscht.

Der Gang durch den Kader ist für die Besucher immer wieder faszinierend, weil die Spieler in Originalgröße zu sehen sind. Die Abbildung ist möglich, weil ein enormer Aufwand hinter Fertigung und Montage der Figuren steckt. Ein Großteil des Kaders wurde bereits vor Wochen aus speziellen Winkeln fotografiert. Und gerade bei Coutinho musste die Fertigung dann richtig schnell gehen.

Nicht mehr mittendrin, aber immer noch dabei

Arjen Robben und Franck Ribéry sind im aktuellen Kader nicht mehr zu sehen - trotzdem ist das langjährige Weltklasse-Duo kurz nach ihrem Abschied im Vereinsmuseum noch ganz nah bei den alten Weggefährten. Denn ihre beiden Figuren stehen als Teil der Sonderausstellung "ROBBÉRY" nur ein paar Meter entfernt. Ein Besuch in der FC Bayern Erlebniswelt lohnt sich also gleich doppelt: Um die nigelnagelneuen Spielerfiguren zu bewundern - und die Lebenswege sowie die größten Erfolge der berühmten Flügel-Spieler noch einmal Revue passieren zu lassen.