So hamma gspuit - 3:1 auf Schalke

Gscheid bled

So hamma gspuit - unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieda gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am aiftn Spuidog gscheng is, beim Nuinui bei de Frankfurter. Heit vazai ma Eich, wos am dreizenntn Spuidog gscheng is, beim Dreioans drom bei de Schalker.

Ois Fuaßboifan host in letzta Zeit ned vui zum Lacha ghabt. Haudig beinand war ma. Und ma muaß sogn: Es hat am Wochenend sakrisch guat doa, dass ma wieda über Fuaßboi redn, übers Gwinna und Valiern, über an Pep sei Aufstellung, übern Schiri - und do drüber, wos se da Gegner gega uns zuatraut. Über ganz normals Zeigl hoit, wia vor jedm andern Spui a. Aba so Zeitlang nach am ganz normaln Fuaßboispui hamma scho lang nimma ghabt.

Und wenn ma scho beim Pep seiner Aufstellung san: Zum simmaneinzigstn Moi hinteranand hot unser Trainer mit ana andern Mannschaft ogfanga ois wia im Spui davor. I glaub, es werd Zeit, dass ma a Gelübde oblegn: Wenn da Pep zwoamoi hinteranand de gleichn aif Leit aufstait, dann mach ma a Wallfahrt nach Oidedding.

Auf Schalke drom hot se da Boateng Jérôme erst amoi ausrastn derfa, do dafia san da Martínez Javi und da Benatia Mehdi zum erstn Moi mitanand hint drin gstandn. Und des hot recht guat highaut, ned zletzt beim Javi. Aba do kemma späda no drauf zum Redn. Zerst amoi hot da Goretzka bei am Fernschuss vom Alaba David seine Schragn no im Spui - und scho samma in da neintn Minutn Oansnui vorn. Da sogn ma recht sakrisch Dangschee!

Beim Oansoans in da Siebzenntn muaß ma zuagebn, dass da Neuer Manu scho moi glicklicher ausgschaugt hot - aba des bassiert hoit. Und in da Neinasechzigstn war eh ois wieda vagessn: A Flankn vom Costa Douglas direkt vors Heisl, da Martínez Javi mitm Belle dro wia friara da Hrubesch Horstl - und scho samma Zwoaoans vorn.

Des Heisl war a narrische Freid, muaß ma sogn - wei’s wichtig war, und wei’s da Javi gmacht hot. Der Bua hot so vui eistecka miassn in de letztn Jahre, der war hundsmiserablig beinand, den hot’s imma wieda zammgstanglt, und er is imma wieda aufgstandn. Eahm is zum Vagunna wia koam andern Spiela, dass a wieda auf d’Fiaß kemma is, dass bei eahm wieda lafft wia gschmiert.

In da zwoatn Minutn vo da Nachspuizeit hot da Müller Thomas dann an Deggl draufgmacht. Dreioans fia uns, acht Punkte vorn, so derf’s weidageh. Oder wia mia in Bayern sogn: Mischn akommplischd.

Stimma zum Spui

Pep Guardiola: „Mia ham uns scho moi einfacher doa. Des war ned leicht, dass ma do herom gwinna, aber mia ham’s backt. I ziag mein Huat vor meine Buam. Da Blotz war a rechta Riabnacka, d’Schalker san zu fünfta hint drin gstandn, und ham in da Mittn recht schnai gspuit. Bis zum Oansoans hot’s ma daugt, dann ned a so - und in da zwoatn Haiftn war ma wieda da Scheef im Ring. Nachm Zwoaoans hätt ma schnella as Sackl zuamacha miassn, aba scheiß da Hund drauf. Hauptsach gwunna.“

Thomas Müller: „In da Bundesliga duast de nia ned leicht, wennst gwinna wuist. In da letztn Zeit spuins ja olle mit der Fünfakettn gega uns, de prowiern ois. Und mia miassn ois gebn, wenn ma an Dreia hoin mechtn. Mia ham sauba gspuit, bloß as Oansoans nach am Konter hätt’s ned braucht.“

Manuel Neuer: „De Richtign ham gwunna, oiso mia. Da Schuss vom Meyer Maxl is gscheid bled daherkemma - aber den muaß i fanga, da gibt’s nix zum Deitln dro. Es war hoit a so, dass da Boi auf der feichtn Wiesn imma schneller worn ist. I woitn no uman Pfostn ummebiagn, des hot aba nimma highaut. Jetzt samma acht Punkte vorn. Aba wennst mi frogst, sogt des no gar nix.“