So hamma gspuit - 2:0 gegen Hertha

Was ganz was Neis

So hamma gspuit - unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieda gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am aiftn Spuidog gscheng is, beim Nuinui bei de Frankfurter. Heit vazai ma Eich, wos am vierzenntn Spuidog gscheng is, beim Zwoanui dahoam gega d’Hertha.

Zwischn da Hauptvasammlung am Freidog und am erstn Advent am Sonndog hamma a no Fuaßboi gspuit. Damit d’erste Kerzn am Adventskranz schee rot leicht, hot a Dreier gega d’Hertha aus Berlin her miassn. So hamma uns des dacht, und so hamma’s dann a gmacht. Zwoanui - es war jetzad ned da ganz große Fuaßboi-Feiadog, aber a guads Spui vo de Unsern. Ma derf ja ned vagessn, wie vui bei uns ned gscheid ham hatschn kenna.

Da Costa Douglas, da Alaba David und da Robben Arjen ham praktisch olle an gaibn Zeddl abgebn, und ham ned spuin kenna. Da hot da Pep sei Hirnkastl fei ganz schee ostrenga miassn. Und aussekemma is scho wieda was ganz was Neis: Da Boateng Jérôme hot im Mittelfeld gspuit. Da legst di nieda und stehst nimma auf, was unserm Trainer imma wieda eifoit.

D’Hertha ist zu neinta hint drin gstandn, aba des samma ja gwohnt. Mia ham uns dacht, scheiß da Hund drauf, mia lassn uns do davo ned ärgern. Ogfanga hamma guat, mit recht scheene Schaasn - aba as Heisl hamma erst in da Zwoaradreißigstn nach am Eckboi gmacht. Da Müller mitm Belli dro, und scho war ma vorn. Es war as dreizennte Heisl vom Thomas in dera Bundesligasaison, genauso vui wia davoa in seim bestn Jahr. Und es san no zwanzg Spiele zum Spuin. Ja bist du deppert, wia vui Heisln mechtn da Müller no macha? Der glaubt pfeigroid, er hoaßt Gerd!

Zu dera Zeit hot da Pep scho wieda umgstait ghabt - da Boateng nach hint, dafia da Martìnez vierewärts. Und des war gfuismassig d’beste Idee vom ganzn Dog. Da Javi hot gspuit wia aufdraht, mit eahm san’d Berliner ned zrechtkemma. Aussekemma is as Zwoanui in da Oanavierzigstn - a Heisl, schee wia gmoit. Da Boateng aufn Martínez, da Javi volley aufn Coman, zum Zungaschnoizn - und da Kingsley steht frei vorm Kastn vo de Berliner, und muaß se nimma arg plogn, dass a an Boi am Torwart vorbeibringt. In da zwoatn Hoibzeit war’s dann ned so, dass ma an Hergott an guadn Mo ham sei lassn. Aba mia san a bissl vom Gas nunta ganga, wisst’s eh, wia’s is. Fia an scheena ersten Advent hot’s trotzdem leicht glangt.

Stimma zum Spui

Pep Guardiola: „I muaß scho wieda an Huat ziagn vor de Buam. Bei uns ham an Haffa Leit ned spuin kenna, fias Oans-gega-Oans hamma bloß no an Coman ghabt. In da erstn Hoibzeit war’s pfundig, in da zwoatn hamma unsern Dreia hoambracht. I woaß doch saiba, wia schwar des is, wennst olle drei Dog spuin muaßt.“

Philipp Lahm: „Heit ham uns grod de Spiela gfait, de wos gega so a defensive Mannschaft wichtig gwen warn. Deshoib hamma uns recht schwar doa. Aba mia ham’s guat gmacht, und mia ham aufbasst wia de Haftlmacher, dass uns koane Konter vo da Hertha bassiern.“

Manuel Neuer: „Scho wieda a Gegner, der wo gega uns spuit wia a Handball-Mannschaft. Grod deswegn warn unsre zwoa Heisl in da erstn Hoibzeit so sakrisch wichtig.“

Thomas Müller: „Solang’s gega d’Hertha Nuinui steht, woaßt nia, wos gschicht. Deswegn warn de zwoa Tore in da erstn Haiftn as Um und Auf, dass ma an Dreia hoin. Da hob i dann gfuismassig a recht guads Gfui ghabt.“