So hamma gspuit - 3:1 in Augsburg

Grad zum Fleiß

So hamma gspuit – unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieda gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am Oanazwanzigstn Spuidog gscheng is, beim Dreioans drüm in Augschburg.

Am Samsdog hätt ma blecka megn, am Sonndog hot d’Wait scho wieda a weng freindlicha hergschaugt. Trotzdem frogt ma se: Jessasmarandjosef, warum denn jeds Moi da Holger? Warum is grad der Bua so gstraft? An Kneche hot se da Badstuber Holger brocha, hot da Radio gsagt. Mei liabe Betschwesta, des soi vasteh, wer mog, mia vastengans ned. Hot denn da Fuaßboi-Herrgott nix anders zum Doa, ois wia unsern Holger zum Tratzn?

Des is a Bluatssauerei, wenns uns frogt’s. Aba: Da Holger is a Kerndlgfuadada, der kimmt zruck, des kennt’s uns fei glamm. Und mia ham uns gsagt: Jetz gwinn ma bei de Datschiburger grad zum Fleiß! Ins Stadion einekemma san unsere Buam am Sonndog auf’d Nacht im Hemad mitm Holger seim Achtazwanzga am Buckl drom, und vorn draufgschriem, „Mia san bei Dia, des packst scho“.

Und mia ham’s a packt. Was ma beim FCA zammbracht ham, war a la Bonör, as beste Spui vom ganzn Jahr – und des scho wieda mit ana neia Abwehr. Huift ja nix. Da Alaba David und da Kimmich Josch zentral hint drinnad, da Lahm Philipp rechts und da Bernat Juan, der wos wieda gsund is (mia klopfan auf Hoiz!), auf da linkn Seitn.

Und ma muaß sogn: Hot guad highaut – hint, und vorn scho a. In da Fuchzenntn a Super-Boi vom Müller Thomas, da Lewy draht si, drei Datschiburger wern ganz damisch, und scho samma Oansnui vorn. In da Simmafuchzigstn hot da Vidal Arturo mit am Mordstrumm Binckl am Belle ausse miassn, späda hot da Alaba David an Zahn valorn – aber mia ham gwunna, und do drauf is okemma.

In da Zwoarasechzigstn as zwoate Heisl vom Lewy – sei vierter Doppelpack in dem Jahr! Und in da Achtasibzigstn as Dreinui vom Müller Thomas. De Zwoa ham jetz mitanand mehra Tore gschossen ois wia da Bomber und da Hoeneß Uli Neinzehndreiasiebzge um’d gleiche Zeit – pfiati Gott, scheene Gegend, wo soi des ois no hifian?

Seit se da Boateng Jérôme weh doa hot, hamma vier Moi gspuit, drei Moi gwonna, und bloß oa Heisl eineglassn. So haudig beinand wia mia warn andre Mannschaftn gern. Und genau a so miass ma weida macha: Arschbackn zammzwicka, einehaun bis zum letztn Schnaufara, und de ganzn Gscheidhaferln hoamleichtn.

Stimma zum Spui

Pep Guardiola: „Sauba gmacht vo meine Buam. Mia ham uns ja scho oft gnua hart doa gega Augschburg, des is koa Landkundschaft. De erstn fünf Minutn is zaach herganga, da hamma vierezua ned gscheid presst. Aba dann is schee dahiganga. Und mia gfrein uns, dass ma des Spui extrig fian Holger ham gwinna kenna.“

Philipp Lahm: „Da Pep und seine Leit ham uns ganz genau vazait, wos ma Dean miassn. Hint samma guad drin gstandn – obwoi ma ois Innenvateidiga bloß no Neigschmeckte ham. Da Holger geht uns narrisch ab. Des kenn ma zwar scho, aber narrisch schad is trotzdem.“