So hamma gspuit - 3:0 gegen Schalke

Gscheid zammgrissn

So hamma gspuit – unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieda gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am dreißigstn Spuidog gscheng is, beim Dreinui dahoam gega Schalke.

Mia machan „Hei Feif“! Innahoib vo fünf Johr stengan ma jetz zum fünftn Moi im Halbfinale vom Europacup – des hot no neamads zammbracht, ned amoi mia saiba! Lissabon hamma hinta uns, jetzt miass ma gega Madrid spuin – aba ned gega Real, sondern gega Atlético.

Bei dem Namma gengan bei uns olle Liachta o: Endspui Vierasiebzge in Brüssel drom, as Heisl vom Schwarzenbeck Katsche in da letztn Minutn vo da Verlängerung, as scheenste Tor, bevor dass da Arjen in Wembley troffa hot. Zwoa Dog späda as Wiedaholungsspui – wo ma Atlético mit am Viernui sauba oane draufbrennt ham, mit zwoa Heisl vom Gerd, und zwoa vom Hoeneß Uli. Mia kriagn scho beim Schreibn wieda a Ganshaut, wenn ma bloß dro dengan.

Aufs Wiedaholungsspui derf ma uns des Moi aba ned valassn, des miaß ma scho spädasdens im Rückspui dahoam in Minga hibringa. Aba zerst amoi is no Bundesliga, und Pokal a. Samsdog hamma dahoam gega Schalke gspuit, und ma muaß sogn: Do hamma scho Moi gspannt, wia’s gega Atlético laffa kannt. D’Schalker ham aweng gspuit wia Atlético Gelsenkirchen, san guad hint drin gstand, und mia ham uns sauba plogn miassn. Sechs Neie hot da Pep bracht nach Lissabon, an Benatia, an Rafinha, an Bernat, an Götze, an Coman und an Lewandowski. Und dass a an Lewy spuin hot lassn, hot se späda ois a recht a guade Idee aussegstait.

Aba zerst amoi is’ zaach herganga. In da erstn Hoibzeit hamma uns a bissl dotschad ogstait und bloß Bileddl gschossn. Trotzdem hamma uns dacht: Herrschaft, es miaßad doch mitm Deife zuageh, wenn ma gega Schalke ned ins Heisl treffa. Und genauso is kemma: In da Vierafuchzigstn da Vidal Arturo mitm Belle aufn Lewy, der schiaßt – Oansnui! Aif Minutn späda da Rafinha mit ana Flankn aufn Lewy, der lasst an Neustädter steh und macht as Zwoanui. Kurz drauf is da Ribéry Franck einekemma, war fünf Minutn am Blotz drom, bringt an Boi zum Vidal, und da Arturo macht as dritte Heisl. Er macht uns eh grod recht vui Freid – ja spinnt da Beppi, spuit da Vidal guad in da letztn Zeit! Mia sogn: Fagäids God, Buam, fia’n nächstn Dreia!

Stimma zum Spui

Pep Guardiola: „I hob ja saiba friaras Fuaßboi gspuit und woaß scho, wia hart dass de duast, wennst drei Dog nach am Champions-League-Spui scho wieda aufn Blotz muaßt. Aba in da erstn Haiftn hätt ma trotzdem bessa spuin miassn, des hot ma gstunga. Zwoate Hoibzeit war guad. Und dass ma gwunna ham, des daugt ma gscheid. In da Liga schaut’s jetzad imma bessa aus. Und ois Nächsts woima ins Pokalendspui. I hoff, dass ma gega Schalke wos glernt ham fias Spui gega Bremen.“

Manuel Neuer: „Wenn ma uns ehrlich san, samma schlecht ins Spui einekemma, do hot ned vui zammadbasst. In da zwoatn Hoibzeit hamma uns gscheid zammgrissn und ham schnella gspuit. So g’hert se des.“