So hamma gspuit - 3:1 beim VfB Stuttgart

Koa Schädlwäh

So hamma gspuit – unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieda gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am neinazwanzigstn Spuidog gscheng is, beim Dreioans bei de Stuagada.

Seawas und Griaß Eich! Wer vo Minga nach Lissabon wui, der ko üba Stuagad fahrn. Des woaß a jeda Autofahra. Und genauso hamma’s a gmacht. Zwischn Champions League und Champions League hamma bei de Schwobn gspuit, de wos zletzt vierzehn Moi hintaranand gega uns valorn ham. Ma kannt oiso scho sogn, dass ma leicht favorisiert warn.

In da Hirundn hot’s an VfB gega uns gscheid aufgstait, Viernui hamma gwunna. Aba des is scho a Zeitlang her, d’Stuagada san ausm Badärr vo da Tabain auffekrawet und woitn uns tratzn. Mia ham scho gwusst, dass ma Obacht gebn miassn. Da neie VfB is koa Mongtratzal mehr. Da Pep hat’s mit ana Dreiakettn prowiert, mim Martínez Javi, mim Alaba David und mim Kimmich Josh.

As Oansnui fia uns hot a echta Münchna gmacht – aba oana vom VfB. Da Niedermeier Schorsch hot ins eigene Heisl troffa, in da Oanadreißigstn. Do sogn ma Vagaitsgod dafia! Unsre eignen Leit ham a eahnane Schaasn ghabt. Grod da Ribéry, unsa Rennsemme, hot pfenningguad gspuit. Und in da Zwoarafuchzigstn hot da Alaba David as Zwoanui gmacht. Aba wer glaubt hätt, dass as Guatl jetz glutscht is, der hot se daischt. In da Dreiasechzigstn macht da Didavi im Hocka, auf seim Hosnbodn, as Zwoaoans.

Geht no wos fian VfB? Awo! Uns is da Schnaufara ned wegbliebn. Und in da Neinadachzigstn macht da Costa Douglas, der wos erst a Viertlstund am Blotz drom war, an Deggl zua und schiaßt aus achtzehn Metta as Dreioans. An Dog späda ham d’Dortmunder drüm in Schalke bloß Unentschiedn gspuit. Jetz samma in da Liga siebn Punkte vorn, und miaßn koa groß Schädlwä mehr ham. Und fia Lissabon hamma a a guads Gfui. Mia miassn bloß mehra Gaiweruam essn ois wia zletzt, dann segn ma bessa, und dann treff ma bessa. Und dann gwinn ma Zwoanui, und Benfica ko se zupfa.

Stimma zum Spui

Pep Guardiola: „Mia ham’s uns saiba schwer gmacht, wei ma z’oft Foul gspuit ham. Deswegn ham d’Stuagada imma wieda Eckn und Freißsteß ghabt. Nachm erstn Heisl hamma bessa gspuit, und nachm zwoatn Heisl glei no vui bessa. Vorn drinnad hot se dann vui mehra griart bei uns. Jetz miaß ma bloß no drei Moi gwinna und oamoi Unentschiedn spuin, und mia san zum viertn Moi hintaranad Moasta, wos vor uns no neamads zammbracht hot, ned amoi mia saiba.“

David Alaba: „D’Stuagada san ja a ned auf der Brennsuppn dahergschwomma. De san guad gstandn und ham uns gscheid tratzt. In Lissabon drunt werd’s genauso ausschaugn. Mia miassn uns sakrisch einehaun!“

Franck Ribéry: „Am Anfang ham’s uns ned vui Blotz lassn, aba as Oansnui war da Bixneffner. D’zwoate Hoibzeit war guad, und des hamma a notwendig ghabt vorm Spui in Lissabon.“