So hamma gspuit - 2:1 gegen Leverkusen

Grod zum Fleiß!

So hamma gspuit – unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieda gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am zwaiftn Spuidog gscheng is, beim Zwoaoans dahoam gega Leverkusen.

Oiso langweilig is in da letztn Zeit bei uns neamads worn. Zerst des Gfrett in Dortmund. Dann war’s bei de Russn gscheid zapfig, und vom Ergebnis her is uns a ned wärmer worn. Do is dann unsa Jahreshauptvasammlung grod recht kemma, do samma wieda auftaut. Da Uli is wieda do, des daugt uns narrisch – jemands, der wo mehra doa hot fian FC Bayern, werst dein Lebdog lang ned findn. Und da Hopfner Karl hot Pfiagod gsogt – unsa Diridari-Kare, der wo über dreißg Johr lang gschaugt hot, dass ma gnua Buiva ham, dass ma ned abbrennt san. Mia sogn recht sakrisch „Vagait’s God“ zum Karl. Lass d’as guad geh, oida Freind, und schau recht oft bei uns in da Arena vorbei!

Im Audi Dome is recht griabig herganga, aba am Dog danoch war dann scho wieda Fuaßboi, gega Leverkusen. Und da muaß ma sogn: Zwoamoi valuan, und olle redn recht gscheid daher – des is genau unsa Weda! Dann gewinn ma grod zum Fleiß! Dass ma no lang koan Zitterer ham, hot ma in da erstn Hoibzeit scho gseng. Da Neuer Manu, da Hummels Mats, da Martínez Javi und da Alonso Xabi san nei einekemma. Und da Philipp und da Josh hamse ois Achta abgwechslt. D’erste hoibe Stunde is ned vui bassiert. Aba genau in da Dreißigstn bringt da David an Boi wia gmoit in Strafraum eine. Da Josh is dro, an Schuss vom Philipp kann da Leno dann no hoitn. Aba beim Abpraller vom Thiago siggt er koa Land mehr, und es steht Oansnui fia de Unsern.

Fünf Minutn späda foit dann aba scho as Oansoans, Kreizdeife! Mia schaugn im Mittelfaid ned optimal aus, da Boi kimmt zum Calhanoglu, und da Calhanoglu haut an Schusser aus vierzehn Mätta eine. Aba: Mia ham uns abbeitlt, mia ham uns weida zrissn, mia ham zammghoifa, und des hot se rentiert. In da Sechsafuchzigstn bringt da Josh a Eckn pfennigguad in Strafraum eine. Da Mats muaß ned amoi springa. Er steht einfach bloß do wia a Kastanienbam im Biergartn, und macht mit’m Belle as Zwoaoans.

Recht vui bessa spui ma danoch a ned, wenn ma uns ehrlich san. Und Leverkusen hätt vielleicht no as Zwoazwoa macha kenna. Ham’s aba ned, und so war am Schluss da Deggl drauf. Gwunna hamma, weida geht’s. A Woch ohne Länderspui und Champions League werd uns sakrisch guad doa. Und am Freidog in Mainz kennt’s uns alle zuaschaugn, wei des Spui gibt’s umsonst beim Sky. Und do gfrei ma uns scho sakrisch drauf.

Stimma zum Spui

Carlo Ancelotti: „Des hot’s braucht! Leicht war’s ned, wei ma grod ned ganz so guad drauf san, und wei Leverkusen a narrisch guade Mannschaft is. Heit hamma moi so gspuit, und moi so. Aba hau ma a Ei drüba – heit is auf’n Dreia okemma, und den hamma uns ghoit. I schätz, dass ma boid wieda bessa spuin wern.“

Manuel Neuer: „Mia ham scho gwusst, dass des heit koa Sieg zum Zungaschnoizn werd. Heit hast gscheid buckln miassn, und des hamma gmacht. Es geht grod a bissl zaach her bei uns, aba des werd scho wieda.“