So hamma gspuit - 2:0 in Ingolstadt

Solang d’Orgel no spuit…

So hamma gspuit – unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am zwanzigstn Spuidog gscheng is, beim Zwoanui drom in Inglstod.

Ja mi host ghaut! Neinadachzg Minutn lang geht ned vui zamm gega d’Inglstodara – und am Schluss schaugt doch no a Dreier fia uns raus. Was hamma glernt am Samsdog? Solang d’Orgel no spuit, is d’Mess no ned vorbei. 

Aber fang ma von vorn o, wia se des ghert. Nachdem ma uns zletzt doch recht plogt ham, hat da Carlo bei da Aufstellung scho a bissl auf Arsenal glurt, mecht ma moana. Da Robben Arjen und da Costa Douglas ham se erst amoi ausrastn derfa. Und da Thiago, da Alonso Xabi, da Vidal Arturo und da Kimmich Josh san um hoibe viere am Namiddog olle am Plotz drom gstandn. As Spui war ned grod zum Ausrastn. Drei Schaasn hamma in da erstn Hoibzeit bloß ghabt, vom Lewy in da Zwanzigstn, und kurz vor da Vierzigstn zwoamoi vom Thiago. Des hot as Kraut aber a ned fett gmacht, und as Nuinui zur Hoibzeit hat dann scho basst.

In da zwoatn Haiftn san d’Inglstodara handdig bliem, ham aber nimmer ganz so hoch presst. Und scho hamma a bissl mehra Schaasn ghabt. An Schuss vom Müller Thomas bringt da Hadergjonaj in da Simmavierzigstn ums Arschlecka no owe vo da Linie. Späda san dann da Costa und da Robben einekemma, und des hot se fei rentiert. In da Simmasiebzigstn a Freistoß vom Arjen, und da Müller Thomas kepfet pfeigrod aufs Tornetz drauf. Mei, grod eahm hätt ma’s so gunnt! Und koane fünf Minutn späda zündt da Lewy aus fünfazwanzg Mätta drauf wia a Narrischer, und trifft as Kreizeck – des war’s gwen, Herrschaftzeitn!

War’s des dann? Samma neidappt in Inglstod? Fast hätt ma’s moana kenna. Aber mia war’n ja schee bläd, wenn ma’s ned bis zum Schluss probieratn. Und des hamma gmacht. Neinadachzigste, Flanke vom Müller, der wos sakrisch guad gspuit hot, da Vidal nimmt an Boi dant, trifft, und es steht do no Oansnui fia de Unsern. Und grod amoi a Minutn späda spuin da Costa und da Robben a scheens Doppelpassal, und da Arjen macht as Zwoanui. Mei liaba Herr Gesangsverein, des hot Nerven kost! Aber wer zletzt lacht, lacht am Bestn. Und wei’s hinter uns olle verlorn ham, samma jetz siebn Punkte voraus. Moasta samma no lang ned, aber de siebn Punkte schaugn erst amoi guat aus. A scheena Vorsprung – wos ma ham, des hamma!

Stimma zum Spui

Carlo Ancelotti: „Des hot’s braucht! Mia ham gscheid buckln miassn, und mia san zum Schluss naus immer besser worn. Und des hot se auszoit! Inglstod hot’s uns sakrisch schwer gmacht, aber gwunna hamma mia. Meine Buam ham zoagt, dass’s gscheide Mannerleit san!“

Philipp Lahm: „Mia ham scho moi auf am bessern Plotz gspuit. Da duast de dann hart, wennst schee Fuaßboi spuin mechst. Mia ham uns auf jedn Foi gscheid eineghängt, und hättn a scho davor a Heisl macha kenna. Aber wennst erst so spät as Sackl zuamachst, dann host scho a bissl an Sud ghabt.“

Arjen Robben: „I ziag an Huat vor de Inglstodara, des hob i am Walpurgis a gsogt. Des is scho sakrisch bled, wenn da des Spui am Schluss in’d Hand scheißt, und wennst do no verlierst.“