So hamma gspuit - 3:0 gegen Augsburg

Da lafft no vui Wasser d’Isar owe!

Increase font size Schriftgröße

So hamma gspuit! Unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oda hamma valuan, wos beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am zwoiftn Spuidog gscheng is, beim Dreinui dahoam gegan FCA.

So samma ins Spui ganga

Mia ham scho recht Zeitlang ghabt nach unsre Bayern. Unterm Jupp dad ma ja am liabstn jedn Dog spuin. Und so hamma drei Kreizl gmacht, dass ma nach drei ewig lange Wochan wieder ausse rumpen ham derfa in d’Arena. Siebn Moi hamma in de erstn siebn Spiele unterm Jupp gwunna, aber gega d’Datschiburger hamma uns dacht: Oana geht no! Damit des hihaut, hat der Trainer aweng rotiert: Da Bernat Juan kann endle wieder hatschn, und hot links vorn spuin derfa. Hinter eahm hot da Rafinha aufbasst wia a Haftlmacher, und da Vidal Arturo is einekemma. Damit gscheid wos vieregeht, ham da James, da Robben Arjen und da Lewy, der wos jetzt grauhaarad ist, vornad gspuit. Mit dera Mannschaft, so hamma uns des denkt, kemma Bamm ausreißn gega d’Buam vom Bamm Manu.

Des is gscheng

Saukoid und zapfig war’s in da Arena. Und wei ma ned glei mit’m Tor ins Haus foin woitn gega unsre Gäst, hamma’s erst amoi a bissl gmiatlicha ogeh lassn. In da erstn hoibn Stund hot’s ghoaßn: Dua ma mix, dann dua i da a nix! In da Dreißigstn is dann aber doch ungmiatlich worn fia d’Datschiburger: Freistoß vom James. Zwoamoi bringt da FCA an Boi no wegat, aber dann zünd da Vidal Arturo drauf, noglt an Boi pfeigrod unter d’Lattn, und mia san Oansnui vorn. Acht Minutn späda macht dann da Lewy sei ersts Heisl. Und des is so ganga: Da Vidal krampfet an Boi vom Caiuby, spuit schee aufn grauhaaradn Lewy, und da Lewy bringt an Boi vorbei am Hitz.

Mia miaßn an Arturo fei übern Schainkini lobn: Sakrisch guad gspuit – so woin man seng, unsern narrischen Kampe. Drei Minutn späda hot da FCA dann endgültig kloa beigebn miaßn: Da Kimmich Josh flankt eine wia gmoit, da Lewy nimmtn dant, und macht as Dreinui. Obwoi’s recht guad gspuit ham, hot da FCA oiso an Dreeg im Schachterl ghabt. Da Rest vom Schützenfest war dann wieder recht griabig. D’Datschiburger warn froh, dass ned no beeser kemma is, und mia ham’s guad sei lassn. Dreinui, grod nach de Länderspiele, wo ma uns ab und zua recht hart doa ham – des basst!

Ja und wos hoaßt des jetz?

Jetz samma sechs Punkte vor Schalke, des horcht se ned schlecht o. Aber: Mia lassn d’Kirch im Dorf. Mia machan koan Rabatz, und mia wissn, dass no zwoa Drittl vo da Saison zum Spuin san. Am Schluss wer ma dann scho seng, wos hint aussekimmt. Aber bis dahi lafft no vui Wasser d’Isar owe.

Stimma zum Spui

Jupp Heynckes: "Den Dreier, den hamma braucht. Mia ham scho gwusst, dass d’Augschburger koane Breznsoiza san. De wissn ganz genau, wos dean. Mia ham’s heit dawartn kenna, mia san ned ins Hudln kemma, und nach zwanzg, fünfazwanzg Minutn hamma dann pfenningguad gspuit. Nach da Hoibzeit hamma’s guad hoambracht. Des hat Hand und Fuaß ghabt heit."

Robert Lewandowski: "Da FCA is zu finfta hint drinnad gstandn. Bei uns hot se vorn grod am Anfang no ned gnua griart. Aber du muaßt as hoit dwartn kenna, des werd dann scho mit da Zeit. Und es is worn. Nochm Oansnui hamma uns dann leichter doa."

News