So hamma gspuit - 4:1 gegen Frankfurt

Ned schlecht, Herr Specht!

Increase font size Schriftgröße

So hamma gspuit! Unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oder hamma valorn, was beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, was am zwoaradreißigstn Spuidog gscheng is, beim Vieroans dahoam gega Frankfurt.

So samma ins Spui ganga

Zwoamoi innerhoib vo oana Woch gega Real Madrid – da muaß da Jupp dann scho schaugn, wiara des personalmassig hibringt. Und mia ham ja a no an oan oder an andern, der se weh doa hat, und der aggrat jetz ned spuin ko. Aber da Jupp hat se gsagt, des kimmt ma jetz grad recht: Mia ham so vui guade, junge Buam in da zwoatn Mannschaft – de soin ruhig amoi segn, wia’s in da Bundesliga zuageht. Oiso hat a s’junge Gmias spuin lassn: Da Evina Franck, da Dorsch Niklas und da Shabani Meritan san zu ihrm erstn Spui in da erstn Liga kemma wia d’Jungfrau zum Kind. Und da Mai Lasse hint drinnad is eh scho a oida Has, er hat letzte Woch in Hannover a scho mitspuin derfa. De Viere san alle no grea hinter de Ohrwaschl, aber ham mordsmäßig was am Kastn. Zammgspuit ham’s mitm Hummels Mats (as erste Moi unser Captain), mitm Kimmich Josh, mitm Coco oder mitm Wagner Sandro – des war immer no a sauguade Mannschaft, da lass ma uns fei nix nachsagn!

Des is gscheng

Da Kovac Niko hat am Samsdog scho Moi „Hawedehre“ gsagt bei uns in Minga. Wenn da Jupp dann in a paar Wochan übergibt, dann segn ma uns efta. Und da gfrei ma uns drauf. Alle Bayern-Fans hat’s am Samsdog zrissn vor lauter Neigier, wia’s hihaut mit de junga Buam. Und ma derf sang: Guad is ganga, vui is gscheng! Mia hättn scho vui friara treffa kenna oder miaßn, aber dann hat’s doch bis zur Zwoaravierzigstn dauert: Da Sandro bringt an Boi schee zum Dorsch Niki, und da Bursch macht in seim erstn Spui glei as erste Heisl. Ja mi hast ghaut!

In da zwoatn Haiftn war dann no mehra Dampf dahinter. Da Sandro, da Rafa und da Süle Niki ham no dreimoi troffa. Wobei ma ganz ehrlich sogn muaß: De letztn zwoa Heisl san erst in da Simmadachzigstn und in da Neinzigstn gfoin – es hat oiso scho aweng dauert, bis de Kuah vom Eis drunt war. Am Schluss naus war’s dann aber doch a klare Gschicht, und unser jungs Gmias derf sakrisch stoiz sei.

Ja und was hoaßt des jetz?

Fia’d Tabain war der Dreier nimmer ganz so wichtig – aber dafia fia’n Kopf. Wennst am Samstag gwinnst, fahrst hoit mit am ganz an andern Gfui nunta nach Spanien. Jetz wer ma schaugn, wos ma am Diensdog no deichsln kenna gega Real. Aber so vui steht fest: Wenn’s ums Endspui geht, um’d Fahrtkartn nach Kiew, dann hamma no a ganz a gwoitigs Wörtal zum Mitredn!

Stimma zum Spui

Jupp Heynckes: "Des is ja logisch, dass ma scho an Real dengan. Und deswegn ham heit unsre vier jungan Hupfer spuin derfa. Am Anfang hast scho gmerkt, dass no aweng an Kniaschnackler ham. Aber nachm Oansnui is dann immer besser ganga, guad ham se’s gmacht. Ned schlecht, Herr Specht! Heit hamma de Tore gschossn, de wo ma zletzt gega Real ned zammbracht ham. Des Spui hat ma daugt."

Sandro Wagner: "I glaub fast, dass i heit mit meine dreißg Lenze da aiteste vo unsra Mannschaft war, des mechst ja ned glamm. Aber mia ham a Fetzngaudi ghabt mit de Buam."