• Saxndi!
So hamma gspuit - 3:1 in Wolfsburg

Saxndi!

Increase font size Schriftgröße

So hamma gspuit! Unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oder hamma valurn, was beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am achtn Spuidog gscheng is, beim Dreioans drom in Wolfsburg.

So samma ins Spui ganga

Unsre letztn vier Spiele warn ned ganz so gspassig, da brauch ma ned Drumrumredn. Viermoi ned gwunna, da hamma uns koane Bleamen vadient. Und des is uns scho gscheid nachganga. Aber mia ham uns gsagt: Hau ma a Ei drüber, und schau ma, dass ma in Wolfsburg wieder sauber opacka! Damit se gegan Labbadia Bruno seine Buam nix fait, hat da Niko ned arg vui dauschn miassn, wennst as mitm Gladbach-Spui vagleichst: Da Müller Thomas und da Goretza Leon san zerst amoi draußd ghockt. Da Gnabry Serge is einekemma, und da Martinéz Javi hat drauf schaugn soin, dass uns im Mittelfaid nix obrennt.

Des is gscheng

Dass mia koan Moralischn ned ham, des hast in Wolfsburg glei gspannt. Mia ham recht schneidig ogfanga, und ham glei scheene Schaasn ghabt, vom Serge, vom Lewy und vom James. Aber da Casteels im Kastn vom VfL is ja a koa Haubndaucha, und hat erst amoi ois ghoitn. Trotzdem: Saxndi (oder a Niedersaxn di, mia san ja in Wolfsburg!), so woi ma unsre Bayern segn! Drentahoib, vor unserm Kistl, hat da Manu dann schee langsam a was zum Doa kriagt – aber an Duschara hat’s auf da andern Seitn doa! Scheena Pass nach ana hoibn Stund vom Mats aufn Lewy, da Thiago lasst’n pfenningguad durch, und da Lewy semmet’n eine, zum Oansnui fia de Unsern!

In da Hoibzeit is dann da Rafa hint links fian Alaba David einekemma, und mia ham koa bissl nachlassn. Und deswegn hat’s dann a bloß vier Minutn dauert bis zum Zwoanui: Da William vo Wolfsburg kepfet vui z’kurz zum Casteels, da Lewy merkt, wos gspuit werd, und muaß an Boi bloß no eineschiabn. Normalerweis is jetzad da Kad bissn, aber mia ham dann do no aweng ziddan miaßn.

In da Simmafuchzigstn muaß da Robben Arjen mit Gaibrot nunta, und sechs Minutn drauf kassier ma pfeigrad as Zwoaoans. Nach ana scheena Flankn vom Mehmedi macht da Weghorst sei Heisl. Ja Kreizdeife, geht des ebba wieder in’d Hosn? Na, gwiß ned! Guade zehn Minutn hamma zu zennta a bissl an Fadn valorn. Aber in da Zwoarasibbzigstn lafft da Boi schee vom Thiago aufn Lewy, vom Lewy aufn James, der wos frei vorm Heisl steht – und as Dreioans macht. Da war’d Mess dann gsunga, und mia ham unsern erstn Dreier seit Schalke schee hoambracht.

Ja und was hoaßt des jetz?

Nachdem ma a Zeitlang an rechtn Schnackla ghabt ham, soitat’s jetzad vorbei sei mit unserm Grant. In da Liga schnufen ma wieder obn hi, und morgn in da Champions League in Athen woi ma glei unsern nächstn Dreier mitgeh lassn. Samsdog dann Mainz, a paar Dog späda Pokal – vom Gfui her hamma a guads Gfui, dass jetzad ois schee ins Laffa kimmt bei uns.

Stimma zum Spui

Da Kovac Niko: "I ziag an Huat vor da Mannschaft. Des war gwiß ned leicht fia meine Buam. Aber mia woitn, dass a jeda neinzg Minutn lang sei letzts Hemad fian FC Bayern gibt. Und des hamm’s guad hibracht. Des Dreioans war genau as richtige Ergebnis, da gibt’s nix zum Deitln."

Da Kimmich Joshua: "Oiso mia hat’s narrisch daugt, dass se unserne Scheefs vor uns histain und sogn, Leit, jetzt langt’s fei, lasst’s amoi unserne Buam in Ruah! Da hast dann gmerkt, dass ma alle mitanand zammhoitn, dass zwischn uns koa Blattl Bapier basst. I mecht scho moana, dass uns des olle guad doa hat."