• Solang d’Orgel spuit, is Kirch ned aus
So hamma gspuit - 1:3 in Leverkusen

Solang d’Orgel spuit, is Kirch ned aus

Increase font size Schriftgröße

So hamma gspuit! Unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oder hamma valurn, was beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, wos am zwanzigstn Spuidog gscheng is, beim Oansdrei drom in Leverkusen.

So samma ins Spui ganga

Simm Dreier hintaranand hamma zletzt ghoit. Und da is ja logisch, dass ma in Leverkusen aufn achtn Dreier gspitzt ham. Ois andre huift uns gegan BVB, der wos ums Varecka ned valiert, a ned weida. Mia ham aber scho gwisst: An Bosz Bäda seine Buam, des san koane Loamsiada, des kannt a rechte Fieslarwad wern. Aber ananpfirsich hamma uns scho dacht, dass ma des deixln. Des Moi hat der Niko dreimoi dauscht – ned bloß, wei a woin hätt, sondern a, wei a miaßn hat. Da Neuer Manu hat se im Training an de Glubbal weh doa, und da Thiago hat a ned hatschn kenna. Für de Zwoa san da Ulreich Sven und da Rafa einekemma, und da Kimmich Josh hat mitm Goretzka Leon an Sechsa gmacht. A Stüggl weida davor hat da James gspuit, der wos fian Javi einekemma is.

Des is gscheng

In da BayArena is glei gaach dahiganga. Nach ana Viertlstund hätt’s leicht Zwoaoans fia de Unsern steh kenna. Da Brandt Julian hätt fia d’Werksaif treffa kenna, und da Coman Kingsley, da Lewy oder da Müller Thomas auf unsra Seitn. Späda is aweng ruhiger worn – aber in da Oanavierzigstn hat’s dann eigschlagn bei Bayer. Da Goretzka Leon luxt am Brandt an Boi ab, da Hummels Mats spuit a Traumpassal aufn Coman, der an Boi aber ned am Hradecky vorbeibringt. Aber da Kas is no ned bissn – da Müller Thomas basst auf wia a Haftlmacher, flankt aufn Leon, und da Gore macht mitm Belle unser Oansnui.

Da kannt ma moana, des is psychologisch au sauguada Moment, dass ma a Heisl macht. Und dann trifft da Lewy a no zum Zwoanui – soi aber ums Arschlecka Abseits gwen sei, hat's ghoaßn. Aber Bayer hat se ned untakriagn lassn. De ham d’zwoate Hoibzeit ogfanga wia d’Feierwehr, und machan in da Dreiafuchzigstn aggrat as Oansoans. Es war wieder da Leon, aber da foische, da Bailey Leon, der wos mit am scheena Freistoß aus achtazwanzg Metta trifft.

Ois wieda beim Oidn – und zehn Minutn späda draht Leverkusen an Spieß um wia in da Ochsnbroderei auf da Wiesn. Scheene Vorarbad vom Weiser und vom Bellarabi, des miaß ma zuagebn, und da Volland Kevin macht as Zwoaoans – nix zum Hoitn fian Sven. „Jetz werd’s fei hint heha ois vorn“, hamma uns dacht, „macht’s koane Pflanz, es Leverkusener!“

Da Niko hat dann no an Gnabry Serge, an Davies Fonsä und an Sanches Renato bracht. Aber unsre jungan Buam ham a nimma vui ausrichtn kenna. In da Neinadachzigstn war dann ois z’spat fia uns: Da Brandt spuit aufn Alario, da Argentinier muaß bloß no as argentinische Haxl hihoitn, und es steht Dreioans. Ob’s Abseits war, da konn ma drüber streitn. Aber da Videoschiri hat gfundn, dass ois basst hat. Und wenn ma uns ehrlich san: G’ändert hätt’s hechstwahrscheinlich a nix mehr. Dass ma des Spui valurn ham, da miaß ma uns scho saiwa an der Nasn backa.

Ja und was hoaßt des jetz?

Bayer hat uns hoamgleicht, und mia ham gscheid d’Lätschn hänga lassn. Des is uns grad no abganga. Mia derfan Dangschee sogn zu de Frankfurter, wei da BVB a bloß unentschieden gspuit hat. Aber jetz samma simm Punkte hintnach, und es wern jede Woch weniger Spiele. Aber mia wern uns weida gscheid einespreitzn und ois prowiern. Oamoi neidappt, wia jetz in Leverkusen, langt in d’Haut nei. Mia wern schaugn, was se no macha lasst. Solang d’Orgel spuit, is Kirch ned aus.

Stimma zum Spui

Da Kovac Niko: "Mia ham besser gspuit ois wia ma bei dem Ergebnis moana mecht. Grad in da erstn Hoibzeit war ma da Scheef im Ring, da hätt ma as Sackl zuamacha miaßn. Des hätt’s ned braucht heit, a Punkt war gwiß drinnad. Des muaßt da vorstain, Leverkusen schiaßt viermoi auf unsern Kastn, und macht drei Heisl. Wobei ma scho zuagebn miaßn, dass ma bei dene drei Heisl scho aweng saiwa schuid warn."

Da Müller Thomas: "Des is glei schee nauf- und nuntaganga in dem Spui. Aber des hamma uns ja davor scho denga kenna. Zerst samma Oansnui voraus, und dann fang ma uns mit am Freistoß as Oansoans. In da zwoatn Hoibzeit war’s jetz ned so, dass uns Bayer ausanandagnomma hätt. Es war hoit a voglwuids Spui."