1. Nur ned hudln!
  • Nur ned hudln!
So hamma gspuit - 0:0 gegen Leipzig

Nur ned hudln!

Increase font size Schriftgröße

So hamma gspuit! Unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oder hamma valorn, was beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, was am oanazwanzigstn Spuidog gscheng is, beim Nuinui dahoam gega Leipzig.

Vorm Spui: Des schaugt uns gleich! Mia san in da Tabain endle wieder alle andern voraus. Und scho glüsts uns nachm nächstn Dreier. Aber gega Leipzig, gegan Zwoatn, hamma scho gwisst: Des kannt haarig wern! Wei am Nagelsmo Julian seine Buam san gwiß koane Knedlwascher. Damit ma am Sunndog aufd Nacht ummara hoiwe Neine dann vier Punkte voraus san, hat da Flick Hansi nein Leit spuin lassn, de wos zletzt im Pokal gega Hoffenheim gwunna ham. Nei einekemma san bloß da Thiago und da Gore. Da Coutinho Phil und da Coco ham se erst amoi ausrastn derfa. Und dann is a scho dahiganga.

Sechsazwanzigste Minutn: Mia legn glei gaach los, mia reißn uns mehr ois bloß oan Hax aus. Und mia zoagn, dass ma Rasnboi heit am Krawattl packa mechtn. Nach zwaif Minutn hamma scho fünf Eckn, des mechst ja ned glamm. Und da Thiago, da Benji oder da Lewy kanntn leicht as Oansnui macha. Leipzig mit Kniaschwammerl bei uns herunt in Minga. Und so wia mia in de erstn fünfazwanzg Minutn muaßt spuin, wennst Deitscha Moasta wern wuist!

Fünfavierzigste Minutn: Aber wennst Deitscha Moasta wern wuist, dann derfst ned so vui Schaasn liegn lassn wia mia in da erstn Haiftn. Mia schiaßn simm Moi aufs Heisl, Rasnboi bloß zwoa Moi, mia san da Scheef im Ring – aber mia treffan ned. Nuinui zur Hoibzeit, Malefiz no moi, des is ja ned zum glamm! Mia derfan ned so ruaschat sei. Nur ned hudln!

Dreiafuchzigste Minutn: Jetzad kemma uns gfrein – wenn a bloß kurz! Da Upamecano legt an Lewy im Sechzenna – Aifa fia uns! Aber ma braucht koan Videoschiri und koa Nasnfahrradl, damit ma siggt: Da Lewy war pfeigrad im Abseits, deswegn koa Aifa!

Dreiasechzigste Minutn: Hintarux kimmt Rasnboi immer besser ins Spui. Und dann hamma an Mordsmassl! Da Werner Timo steht auf oamoi zehn Metta vorm Heisl frei vorm Manu, hat as Oansnui am Hax – und schiaßt links vobei. Da samma kasloaweweiß worn. Grad nomoi guad ganga!

Fünfaneinzigste Minutn: Aus is und gar is! Mia hättn a in da zwoatn Hoibzeit no unser Heisl macha kenna, Leipzig aber scho a. Fia unser ersts Nuinui in dera Saison miaß ma uns gwiß ned scheniern. Aber da war mehra drinnad. Vielleicht miaß ma eftas gaiwe Ruam essn, damit ma s’näxte Moi besser treffan!

Nachm Spui: Mia bleim in da Tabain vorn. Aber vier Punkte voraus waratn hoit griabiga gwen ois wia bloß oana, wisst’s es eh. Da Flick Hansi hat ned groß drumrumgredt: „Wenn ma uns ehrlich san, derf se neamads über des Unentschiedn beschwern, des basst scho. In da erstn Hoibzeit war ma da Herr im Haus, grad de erstn fünfazwanzg Minutn ham ma narrisch daugt. Aber danach hamma nachlassn und san aweng ins Ruadan kemma. Bis ma im Mai wissn, wer Moasta werd, lafft no vui Wasser d’Isar owe.“ Und da Neuer Manu hat gfundn: „Mia bleim oan Punkt voraus. Aber wer de Bessan san, mia oder Rasnboi, des hast heit gwiß ned sogn kenna.“