1. Wer werd denn woana?
  • Wer werd denn woana?
So hamma gspuit - 5:2 gegen Augsburg

Wer werd denn woana?

Increase font size Schriftgröße

So hamma gspuit! Unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oder hamma valorn, was beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, was am vieradreißigstn und letztn Spuidog gscheng is, beim Fünfzwoa dahoam gegan FCA.

Vorm Spui: Fias Spui gega d’Datschiburger hat a oida boarischa Spruch gaitn. Und der geht a so: „Schee war’s, vui Leit ham gwoant.“ Es war gwiß a Spui fias Herz, des kennt’s uns glamm. Da Javi und da Boa, da David und da Hansi, da Miro und da Tiger ham alle mitanand Pfiagod gsagt, da hamma an gscheidn Frosch im Hois ghabt. Aber da Spider Murphy hat ja a gsunga: „Wer werd denn woana?“ A bissl blecka hamma aber scho miaßn bei soichane rodn Legendn. Vor lauter Freid gwoant hamma a – wei as erste Moi seit ewig und drei Dog wieder Fans in da Arena warn, a wenn’s bloß Schtuckara Hundertfuchzge einelassn ham. So schee scho! Und wei ma as neinte Moi hintaranand d’Moastaschoin kriagt ham. Und wei obndrauf a no Fuaßboi gspuit worn is, as letzte Moi fia’d nächstn Wochan.

D’erste Hoibzeit: Auf geht’s beim Schichtl! So vui los war ananpfirsich scho lang nimma bei am Spui, bei dem’s ananpfirsich um nix mehr ganga is. Mach ma’s kurz: In da erstn Haiftn hamma in unserne scheena neian schwarzgoidigen Minga-Leiberl glei vier Heisl gmacht. Bloß da Lewy, mit dem ma alle mitnand auf sei oanavierzigsts Heisl hiziddad ham, hat ned troffa, des mechst fei ned glamm. Da Lewy hat se gwiß dacht: „Ich hoit Eich no hi. Megn dad i scho, oba woin dua i no ned!“ Fia eahm eigsprunga san d’Datschiburger mit am Eigntor zum Oansnui, da Serge mitm Zwoanui, da Josh mit am Mordsstrahl zum Dreinui und da King mitm Viernui. An Torjubel vom Lehmann Steff kennan unserne Fans a no: „Bayern? Viere! Augschburg? Nuuuuuuui!“

D’zwoate Hoibzeit: Ob’s no hihaut mitm Oanavierzga vom Lewy? Nix Gwiß woaß ma ned. Zerst amoi hat der FCA zoagt, dass a a ned auf da Nudlsuppn dahergschwomma is, mit zwoa Tore vom Hahn Anderl und vom Niederlechner Flori zum Vieroans und zum Vierzwoa. Sowas zipft uns a am letztn Spuidog no, wenn ma uns ehrlich san. Und wia dann jeder scho dacht hätt, dass da große Gerd und da große Lewy mit vierzg Heisl mitanand vorn bleim, schebbat’s in da Neinzigstn do no, stangerlgrad in da letztn Minutn vo da ganzn Saison. Da Leroy schiaßt, am sonst so guadn Gikiewicz Rafa hupft da Boi davo, und da Lewy staubt ab zum Fünfzwoa! Des war dann da Oanavierzga, scheena kann d’Saison gar ned aufhern. Da Lewy mit seine Oanavierzge und da Gerd mit seine Dreihundertfünfasechzge – unserne zwoa Gresstn kenna se des jetz schee aufteiln.

Nachm Spui: Echte, lewendige Leit zum Zuaschaugn in da Arena, de ganzn Pfiatigods, am Lewy sei Rekord und d’Moastaschoin – da hat da Flick Hansi scho schlucka miaßn nach seim letztn Spui ois unser Trainer: „Meine Buam wern ma gscheid obgeh. Es war ma a Ehre, dass i de Arbad macha hab derfa. I gfrei mi unbandig und bin stoiz, was mia in dera Zeit mitanand ois hibracht ham. Ich kann bloß zu alle bei Bayern sakrisch Dankschee sagn!“ Mia ham zum Dankn, Hansi! Und des Feichte, des ma jetz im Aug ham, des kimmt gwiß vom Zwiefe...