präsentiert von
Menü
Der erste Meister

Konrad Heidkamp

Konrad Konny Heidkamp kam zur Saison 1928/29 zum FC Bayern. Der gebürtige Düsseldorfer - wegen seiner Schusskraft auch Grenadier genannt - überzeugte auf der linken Abwehrseite vor allem durch Zweikampfstärke und präzises Passspiel. Wie kaum ein anderer identifizierte sich Heidkamp mit seiner Kapitänsrolle beim FC Bayern. Besonders in den finsteren Zeiten des Nazi-Regimes sowie in den Kriegs- und Nachkriegsjahren sorgte der Nationalspieler für den Zusammenhalt der Mannschaft und des gesamten Vereins.

Sein Charakter machten Heidkamp zu einem Vorbild weit über den eigenen Verein hinaus. Ein Beispiel: Während viele Vereine 1940 einem Aufruf von Generalfeldmarschall Hermann Göring zur „Metallspende“ gefolgt waren und ihre Pokale bereitwillig zur Einschmelzung für die Waffenproduktion übergeben hatten, bewahrten die Bayern ihre Trophäen weiterhin in der Geschäftsstelle in der Münchner Innenstadt auf. Im Spätsommer 1942 setzten die Luftangriffe auf die Stadt ein - und so gerieten die Pokale der Bayern in Gefahr. Die rettende Idee hatte Magdalena Heidkamp, die junge Ehefrau von Kapitän Konny. Sie erinnerte sich an einen Bauern in Ascholding bei Wolfratshausen, bei dem sie als Kind die Ferien verbracht hatte. Mit einem Holzvergaser-Auto brachte man die in Kisten verpackten Schmuckstücke dorthin und lagerte sie in einem Raum neben dem Stall.

Hier waren sie in Sicherheit - bis zum Frühjahr 1945, als die Amerikaner kurz vor dem Einmarsch standen. Ihnen eilte der Ruf voraus, wild auf Souvenirs zu sein, beispielsweise auf Pokale, Wimpel und Ehrenabzeichen. Ein zweites Mal rettete das Ehepaar Heidkamp die wertvollen Vereins-Trophäen und vergrub die Kisten auf dem Ascholdinger Bauernhof.

Meisterheld von 1932

Mehr als zweieinhalb Jahrzehnte später besichtigte Magda Heidkamp das soeben eröffnete Vereinszentrum an der Säbener Straße. In ihren Erinnerungen „Mein Leben mit Konny Heidkamp“ schreibt sie: „Dort bekam ich zum ersten Mal die Pokale zu sehen, die ich bisher nur in Kisten kannte.“

Sportlich war Konny Heidkamps größter Erfolg der Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1932 - es war die erste in der Geschichte des FC Bayern. Er führte die Mannschaft, die Eintracht Frankfurt mit 2:0 besiegte, als Kapitän an.