präsentiert von
Menü
Regionale Vielfalt - Frisch auf den Tisch

Topfenschmarrn mit roten Johannisbeeren

Zutaten:

Schmarrn:

100      g          Mehl
250      ml        Milch
                         Mark von einer Vanilleschote
1          TL        Abrieb einer unbehandelten Zitronenschale
4                      Eigelb
100      g          Topfen oder Quark
4                      Eiweiß
70        g          Zucker
60        g          Butter
 

Johannisbeeren:

150      g         rote Johannisbeeren
1          EL       Butter
1          EL       Puderzucker
1          Streifen unbehandelte Orangenschale
            Puderzucker zum Bestäuben
 

Zubereitung:

Schmarrn:

Den Backofen auf Grillfunktion vorheizen.
Das Mehl mit Milch, Vanillemark und Zitronenabrieb glatt rühren, Eigelb und Topfen hinein rühren.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem cremigen Schnee schlagen, die Hälfte des Zuckers dabei nach und nach einrieseln lassen und unter die Mehlmasse heben.

Zwei kleinere Pfannen (ca. 24 bis 26 cm Durchmesser) bei mittlerer Temperatur erhitzen, je 1 TL Butter hinein geben und die Topfenschmarrnmasse darin verteilen. Die Unterseite darin hell anbräunen, auf die unterste Schiene des Backofens stellen und in 2 bis 3 Minuten darin goldbraun backen.

Mit zwei Gabeln in kleine Stücke zerreißen, die übrige Butter und den restlichen Zucker dazu geben, den Schmarrn darin karamellisieren lassen.

Johannisbeeren:

Die Johannisbeeren abzupfen, waschen und abtropfen lassen. In einer Pfanne die übrige Butter zerlaufen lassen, den Puderzucker einstäuben, die Johannisbeeren mit einem Streifen Orangenschale kurz darin erhitzen.

Den Topfenschmarrn auf warmen Tellern anrichten, die Johannisbeeren darauf verteilen und mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:

Topfenschmarrn bräunt schneller als Kaiserschmarrn, deshalb besonders achtsam mit der Hitzezufuhr umgehen und während der Backphase im Ofen öfter kontrollieren.

Der Bildnachweis lautet: © Zabert Sandmann Verlag / Eising Studio / Food Photo & Video