präsentiert von
Menü

Schuhbecks Zubereitungstipps

Ob Sportler oder nicht - eine ausgewogene Ernährung ist immer wichtig. Gerade auf eine ausreichende Nährstoffzufuhr sollte geachtet werden. Deshalb habe ich für Sie in "Meine FC Bayern Fitnessküche mit höchster Energiequalität"  und hier auf der Website die passenden Rezepte zusammengestellt. 

Sportliche Leistungen werden auch durch die richtige Ernährung gefördert. Das beweise ich schon seit über 27 Jahren als Mannschaftskoch des FC Bayern München. Denn auch als Sternekoch achte ich auf eine vielseitige Kost, die bei den erfolgreichen Spielern auf großen Anklang stößt. Eine gesunde Ernährung ist maßgeblich für den Trainingserfolg mit verantwortlich. Hier erfahren Bayern-Fans nicht nur die Lieblingsrezepte ihrer Star-Fußballer, ich verrate zudem mein konzentriertes Wissen rund um eine vitale Ernährung, die nicht nur schmeckt sondern auch noch leicht zuzubereiten ist. Klickt also gleich rein und lasst euch jede Woche von meinen Kochideen, Rezepten und Gewürzen begeistern!

Wissenswertes
 

Brokkoli

Der grüne Verwandte des Blumenkohls versorgt unseren Körper mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen. So enthält er neben Chlorophyll auch Kalium, welches den Herzmuskel entwässert und stärkt. Damit unsere Zellen überhaupt funktionieren können brauchen sie Kalium, besonders Muskulatur und Nerven sind darauf angewiesen.

Das ebenfalls im Brokkoli enthaltene Eisen ist essentiell für die Bildung der roten Blutkörperchen, welche den Sauerstoff in unserem Blut transportieren. Eine ausreichende Eisen- und damit optimale Sauerstoffversorgung aller Körperzellen steigert die Leistungsfähigkeit und ist vor allem im Ausdauersport von großer Bedeutung, daher ein Muss für alle die sportlich aktiv sind.

Das im Brokkoli in überaus großen Mengen vorkommende fettlösliche Vitamin K spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung der Blutgerinnungsfaktoren.

Hinzu kommt das fast unschlagbare Radikalfänger-Trio Vitamin C, Betacarotin und die im Brokkoli reichlich enthaltenen Glucosinolate (Schwefelstoffe). Vitamin C ist nicht nur unerlässlich für unser Immunsystem, sondern zusammen mit Betacarotin, der Vorstufe des Vitamin A, und den Glucosinolaten können die drei Antioxidantien jenen Gesundheitsschäden vorbeugen, die durch zellschädigende freie Radikale entstehen. Zudem gilt es mittlerweile als erwiesen, dass die tiefgrüne Kohlart mit den ansehnlichen Röschen verschiedenen Krebsarten entgegenwirken kann.

 

Brokkoli (gekocht) Nährwerte

 

pro 100 g

Brennwert kcal

35

Fett g

0,41

Kohlenhydrate g

7,18

davon Zucker g

1,39

Eiweiß g

2,38

Ballaststoffe g

3,3

 

Brokkoli (gekocht) Nährwerte

 

pro 100 g

Deckung des Tagesbedarfs

Vitamin K µg

141

200 %

Vitamin C mg

64,9

60 %

Kalium mg

293

15 %

Betacarotin mg

0,85

14 %

Eisen mg

0,67

7 %

 

 

Kurkuma

Das Pulver der getrockneten Gelbwurzel (Kurkuma) ist nicht nur wegen seiner leuchtend gelben Farbe einer der traditionellen und wesentlichen Bestandteile von Currypulver.

Der wichtigste bioaktive Bestandteil der Kurkuma - das Curcumin – ist Aromaträger und zugleich hauptsächlich verantwortlich für die gesundheitsfördernden Wirkungen der Gelbwurzel, die seit Jahren im Fokus der Wissenschaft stehen.

So kann das Curcumin neben der Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems zudem helfen die Blutfettwerte zu senken. Darüber hinaus wird ihm neben einer entzündungshemmenden auch eine krebshemmende Wirkung zugeschrieben und erwies sich zudem als starkes Antioxidans, welches zellschädigende freie Radikale abfangen kann.