präsentiert von
Menü
Wissenswertes

Spinat

Das im Spinat reichlich enthaltene Eisen ist essentiell für die Bildung der roten Blutkörperchen, welche den Sauerstoff in unserem Blut transportieren. Eine ausreichende Eisen- und damit optimale Sauerstoffversorgung aller Körperzellen steigert die Leistungsfähigkeit und ist vor allem im Ausdauersport von großer Bedeutung, daher ein Muss für alle die sportlich aktiv sind. Merke: Damit das Eisen besser aufgenommen werden kann, sollte der Spinat immer zusammen mit Vitamin C gegessen werden.

Spinat zählt – wie andere grüne Blattgemüse auch – zu den Toplieferanten für Folsäure. Das Vitamin der B-Gruppe ist für uns unentbehrlich für Wachstumsprozesse, es ist an der Neubildung und Teilung der Zellen beteiligt, es stimuliert die Blutbildung und den Zellstoffwechsel.

Neben Folsäure versorgt er uns auch mit reichlich Magnesium, das unser Körper für eine gut funktionierende Muskulatur und starke Nerven benötigt.

Außerdem punktet er noch mit anderen „inneren Werten“: So enthält der Spinat die beste Dreierkette gegen freie Radikale: die Vitamine CE und Betacarotin, die Vorstufe des Vitamin A. Gemeinsam wirken diese Antioxidantien wesentlich effektiver als als „Einzelkämpfer“. Spinat kann somit allen Gesundheitsschäden vorbeugen, die durch zellzerstörende freie Radikale entstehen.

 

Spinat (gekocht) Nährwerte

 

pro 100 g

Brennwert kcal

23

Fett g

0,26

Kohlenhydrate g

3,75

davon Zucker g

0,43

Eiweiß g

2,97

Ballaststoffe g

2,4

 

Spinat (gekocht) Nährwerte

 

pro 100 g

Deckung des Tagesbedarfs

Betacarotin mg

5,3

88 %

Vitamin C mg

32,3

29 %

Vitamin E mg

2,08

15 %

Folsäure µg

146

49 %

Eisen mg

3,57

35,7 %

Magnesium mg

87

25 %