Die schönsten Ecken Bayerns

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Wer von den schönsten Ecken Bayerns spricht, meint meistens den Pfaffenwinkel, das Tegernseer Tal, die Fränkische Schweiz oder den Naturpark Altmühltal. Doch in den letzten Wochen sind wunderschöne neue Ecken dazugekommen. Und sie liegen meist sehr verkehrsgünstig im Norden Münchens, in Fröttmaning. Wir stellen Euch diese herrlichen Ecken Bayerns vor, von denen jetzt immer mehr Menschen schwärmen.

Die Robben-Ecke: Ein bisschen retro, aber gerade deshalb schöner und sehenswerter denn je. Eine wunderbare Ecke in Leverkusen, zwei traumhafte Ecken gegen Hoffenheim -- selbst wer schon sämtliche Ecken der Welt gesehen hat, war begeistert. Was für ein Eckskerl, dieser Arjen!

Die James-Ecke: Wer südamerikanisches Temperament liebt, den macht diese Ecke Bayerns glücklich (außer, er ist Bremer). Rassig, fesch, modern, weltoffen -- eine Ecke zum Küssen. Quasi ein Knutsch-Eck!

Die Ribéry-Ecke: Diese Ecke Bayerns begeistert durch ihren französischen Charme. Spritzig wie Champagner, lebensfroh, entspannt, und zurecht seit über einem Jahrzehnt ungeheuer populär. Oh la la, ein Hauch von Franck-reich!

Die Kimmich-Ecke: Jung, dynamisch, aufstrebend -- von dieser Ecke Bayerns wird noch viel zu hören sein. Denn hier hat jede Situation einen einmaligen Standard. So bringt man Gegner um die Ecke!


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen