Die März-Emojis für die nächsten vier Wochen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Winter ist -- hoffentlich -- vorbei, und der FC Bayern steht vor einem spannenden und vielversprechenden Frühling. Wie der neue Monat angefangen hat, und wie es in den nächsten vier Wochen weitergeht, erfahrt Ihr in unserer Emoji-Vorschau für den März.

4. März, Bundesliga in Freiburg: 4:0 im Schwarzwald. Wir rudern in Freiburg nur am Anfang des Spiels ein wenig. Jupp, der Fuchs, hat sich wieder alles richtig ausgedacht. Und Pferde-Papa Müller trifft.

10. März, Bundesliga gegen den HSV: Der Dino klammert sich an einen Strohhalm. Er spielt mit Schwammerl in den Knien und igelt sich ein. Als wir den roten Faden finden, ziehen wir dem HSV schnell den Zahn, und es läuft wie beim Brezenbacken. Supermüller trifft schon wieder. Überflieger.

14. März, Champions League bei Beşiktaş: Die Champions-League-Hymne am Bosporus. Es ist laut im Stadion. Sehr laut. Wir sind fast taub. Sie spielen sogar Scooter. Aber solche Knallerspiele sind das Salz in der Suppe. Am Ende haben wir das Viertelfinale in der Tasche. Mo, schee!

18. März, Bundesliga in Leipzig: Wir fallen nach der Champions League gegen RB Leipzig in kein Loch. Robert Lewandowski eiskalt gegen die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl. Selfies mit der Salatschüssel müssen aber noch warten. Wir rechnen nach, wann wir endgültig Meister sind.

31. März, Bundesliga gegen Dortmund: 0:0 zum Pausentee, kleine Kopfwäsche von Jupp. Dann hat Supersandro den richtigen Riecher, und trifft aus einem Knäuel heraus. Das war der entscheidende Schlag. Wir bleiben Platzhirsch im deutschen Fußball. Doch die Meisterschale gibt's erst im Mai.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen