Der Münchner-im-Himmel-Check

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Unser Vorstandsvorsitzender hat es auf den Punkt gebracht. „Fan des FC Bayern zu sein, ist momentan ein Zustand wie im Paradies", hat Karl-Heinz Rummenigge letztens geschwärmt. Auf gut Deutsch: Wir sind die Münchner im Himmel. Als kritisches Medium hat Rotwild mit dem „Münchner-im-Himmel-Check" natürlich sofort geprüft, ob das auch wirklich stimmt.

Und tatsächlich: Alles, was Ludwig Thoma in seinem berühmten „Münchner im Himmel" erwähnt, trifft auf uns zu. Wir frohlocken praktisch rund um die Uhr, und wir singen Hosianna. Von Alfons Schuhbeck kommt das Manna, und vom Maier Sepp der Schmalzler, nach dem sich Dienstmann Alois Hingerl im Himmel so sehr sehnt. Thomas Müller ist unser „boaniga Engel", und von Jupp Heynckes kommen die göttlichen Eingebungen. Bloß mit dem Fluchen tun wir uns schwer, weil wir einfach zu schön Fußball spielen. Aber wir hätten einen legendären Fußballer parat, der das „Sacklzement Halleluja!" für uns übernehmen könnte. Luja, sog i!


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen