Fußballgott sei Dank!

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Fußballgott nimmt Abschied! 5766 Tage nach seinem Profidebüt gegen den RC Lens am 13. November 2002 sagt Bastian Schweinsteiger heute „Servus" zum FC Bayern und zu seinen Fans. Aus diesem Anlass haben wir uns überlegt, was wir in der Saison 2002/03 über den jungen (rot)wilden Schweinsteiger geschrieben hätten. Die ersten Basti-Schlagzeilen!

Ottmar Hitzfeld setzt auf 18-Jährigen: Young Boy? Gern!
Ein Original aus Kolbermoor: Gwachs-Figur
Erstes Spiel im November 2002 gegen Lens:Herbstanfang
Schweini kommt in der 76. Minute und wirbelt auf rechts:Brausbub
Schon im ersten Spiel ein Aktivposten: Am Tag, als der Rege kam
Fans im Olympiastadion staunen:Horch, wer kommt von draußen rein?
Lahm-Premiere in der gleichen Partie:Das Rot der frühen Jahre
Erste Schweini-Tore im Pokal gegen die Geißböcke:Kölner Treff
Felix Neureuther freut sich über Bastis Durchbruch: Spezi ist Spitze!
Von Anfang an die 31 auf dem Rücken: Glanz-Nummer
Aus der Bayern-Jugend ganz nach oben: Kletter-Bua
Mit 18 gleich die Schale: Keine Übung macht auch den Meister
Völlers Nationalelf schon im Visier:Bastian, Rudi!

Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen