präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Rotwild

Leroy Sané und der Tag der ersten Liebe

Increase font size Schriftgröße

Der 25. Mai und der 23. August bleiben für immer unsere Triple-Gedenktage. Aber habt Ihr gewusst, dass es fast jeden Tag irgendwo auf der Welt einen kuriosen Gedenktag gibt – also zum Beispiel den „Tag der schokolierten Kirschen“, den „Danke-einem-Briefträger-Tag“ oder den „Tag des Radiergummis“? Wir haben die Gedenktage-Saisonvorschau für September und Oktober. Und Ihr werdet staunen, wie gut die Gedenktage zu unseren Spielen passen!

18. September, Bundesliga, Bayern - Schalke: Am „Tag des Respekts“ nehmen wir Schalke absolut ernst. Aber, Pech für S04: Ausgerechnet am „Tag der ersten Liebe“ feiert Leroy Sané voraussichtlich sein Heim-Debüt für den FC Bayern. Und dann möchten wir uns unbedingt in ihn verlieben!

24. September, UEFA Supercup, Bayern - Sevilla: Am „Tag der Satzzeichen“ wollen wir in Budapest ein Ausrufezeichen setzen, und keine Fragezeichen hinterlassen. Punktum, das war’s!

27. September, Bundesliga, Hoffenheim - Bayern: Am „Internationalen Tag der Flüsse“ soll’s bei uns schon richtig flüssig laufen. Wir wollen mit einem Dreier zurück an die Isar!

30. September, Supercup, Bayern - Dortmund: Ein Sieg im Supercup-Finale gegen den BVB, und das am „Tag des Olivenöls Extra Vergine“ – er würde runtergehen wie Öl. Mehr dazu erfahrt Ihr am „Internationalen Podcast-Tag“ in unserem FC Bayern Podcast.

4. Oktober, Bundesliga, Bayern - Hertha: Am „Tag der Flaschenschiffe“ soll es gegen die Berliner gute Nachrichten geben. Unser Plan für den „Welt-Taco-Tag“: Die Hertha zusammenfalten und in die Tasche stecken.

15. Oktober, Pokal, Düren - Bayern: Am „Tag des Schornsteinfegers“ sehen wir ehrlich gesagt schwarz für die tapferen Dürener, die viel Glück brauchen werden. Am „Welt-Handwasch-Tag“ hoffen wir auf einen blitzsauberen Pokalsieg.

17. Oktober, Bundesliga, Bielefeld - Bayern: Am „Tag der Tabellenkalkulation“ kalkulieren wir mit einem Dreier bei der Arminia, und am besten mit der Tabellenführung. Das kann aber auch schiefgehen, wenn der Aufsteiger den „Tag der zweiten Chance“ nutzt.

20./21. Oktober, Champions League, 1. Gruppenspiel: Wann und gegen wen wir spielen, wissen wir noch nicht. Für unseren Küchenmeister Serge Gnabry wäre der 20. Oktober als „Internationaler Tag der Köche“ das perfekte Rezept.

24. Oktober, Bundesliga, Bayern - Frankfurt: Der „Mach-den-Unterschied-Tag“ klingt wie geschaffen für Robert Lewandowski. Zusätzlich ist auch noch „Tag der Fleischwurst“, aber den haben wir ja schon im Champions-League-Halbfinale gegen Lyon vorgefeiert.

27./28. Oktober, Champions League, 2. Gruppenspiel: Auch hier sind Termin und Gegner noch unklar. Aber der „Nationale Erzähl-eine-Geschichte-Tag“ am 27. Oktober wäre ideal für unseren begnadeten Geschichtenerzähler Thomas Müller. Falls es der 28. wird: Wir können auch am „Welt-Konfetti-Tag“ unseren Dreier feiern.

31. Oktober, Bundesliga, Köln - Bayern: Vom „Tag der Zauberei im Gedenken an Harry Houdini“ fühlt sich unsere ganze Mannschaft inspiriert. Wir wollen spielen wie entfesselt!

Weitere Inhalte