So kenn i di!

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

So hamma gspuit! Unter diesem Motto lest Ihr hier nach jedem Bundesliga-Spieltag einen bairischen Spielbericht. Hamma wieder gwunna, wia se des ghert? Oder hamma valorn, was beim Fuaßboi hoit a moi bassiern ko? Heit vazai ma Eich, was am aiftn Spuidog gscheng is, beim Zwoaoans dahoam gega Freiburg.

Vorm Spui: Mei, war des a Freid! Unsa Allianz Arena as erste Moi seit guade oanahoib Johr wieder gschteckt voi, des war genau unsa Weda. Da hat alle draußd in Fröttmaning as Herzal bumpat. Mia ham scho wieder Koidampf nachm nächstn Dreier gschobn. Aber mia ham gwusst, dass des gega Freiburg boanig wern kannt. Wei am Streich Christian seine Buam ham in da ganzn Saison in da Liga no koa oanzigs Spui valorn, des ham no ned amoi mia saiwa hibracht. Damit se des gschwind ändert, hat da Julian hint an Lucki und an Niki zruckbracht, de wos se gega Benfica ham ausrastn derfa. Da Thomas hat a wieder gspuit, und vorn is da King fian Serge einekemma. Und dann is a scho aufganga gega d'Schwarzwoidler.

D'erste Hoibzeit: Ma hat vo Anfang o gseng, warum Freiburg aggrat dortn steht, wo's stengan. De spuin mit vui Hirn, de pressn, de lassn uns ned vui Luft zum Schnaufa. Ma kannt fast sagn: Gega Barcelona hamma uns leichta doa ois wia gegan SC. Es is schee nauf und nunta ganga. Aber nach ana hoibn Stund hat's dann doch gschnacklt bei uns: Da Müller Thomas prowiert's oamoi, prowiert's zwoamoi, bringt an Boi zum Leon -- und da Leon schiaßt aus guade aif Metta as Oansnui. Da Lewy hätt dann ums Oaschlecka no as Zwoate draufglegt, aber da Flekken Mark im Heisl vo Freiburg is a koa Vakehrta. Und so is mitm Oansnui zum Tähdringa ganga.

D'zwoate Hoibzeit: Mia ham's grad in da erstn Viertlstund guad gmacht, aber de andern san a koane Sitzbiesler. Es hätt leicht scho Zwoanui steh kenna -- aber genauso guad a Oansoans. De ham Suchtn, de Freiburger! Am Lewy hat's dann in da Fünfasibbzigstn glangt mit dem Gfrett. Da Fonsä und da Leroy bringan an Boi vors Kistl, und unser Neina muaß bloß no an Hax hihoitn und zum Zwoanui eineschiabn. Lewy, so kenn i di! Da Kas war aber no lang ned bissn, Freiburg woit partout ned kloa beigebn. Wenn ma an Manu ned hättn, macht da Grifo Enzo in da Fünfadachzigstn as Zwoaoans. Und in da Dreianeinzigstn foit's dann do no, da Haberer Janik schiaßt as Heisl fia Freiburg. Hätt's ned braucht, aber auf da andern Seitn hamse ses a vadient. D'Schwarzwoidler ham's pfenningguad gmacht -- mia aber hoit no aweng besser. So daugt uns des.

Nachm Spui: Jetz hat's oiso a Freiburg in da Liga dawuschn. Und mia san as erste Moi vier Punkte voraus, wei da BVB am Samsdog auf d'Nacht gega Rasnboi valorn hat. Lafft bei uns, des siggt a da Nagelsmann Julian so: „Wennst ois zammadnimmst, hamma uns den Dreier gwiß vadient. Freiburg is guad gstandn, aber mia hättn scho no a Heisl mehra macha kenna, oder zwoa. Vor de letztn Länderspiele hat's uns gega Frankfurt dabreslt, des woit ma desmoi besser macha." Und des hamma a hibracht!


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen