Barca-21-Emojis

Zeichen gesetzt! Der Emoji-Spielbericht vom 3:0

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon
So darf die Champions-League-Saison weitergehen! Mit dem 3:0 gegen den FC Barcelona und dem sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel haben wir Zeichen gesetzt - im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist der Emoji-Spielbericht von #FCBFCB.

Die Fußball-Welt steht Kopf. Barça steckt tief im Loch. Wegen der Spanier hat momentan keiner Schwammerl in den Knien. Den Gruppensieg haben wir schon eingetütet, aber wir wollen unsere weiße Weste behalten.

Es ist eisig in der Arena. Und viel zu leise. Wir vermissen unsere Fans. Aber Julian dreht an den richtigen Schrauben und Knöpfen. Er bringt eine Top-11 auf den Platz. Leon und Lucas dürfen sich ausruhen und entspannen.

Die Katalanen pressen gut. Sie igeln sich nicht ein und kommen immer wieder hinter unsere letzte Kette. Aber wir passen gut auf und verfangen uns nicht in ihrem Netz. 
Wir finden den roten Faden, Barça schwimmt immer mehr und kommt ins Rudern. Klar, dass das Trainer Xavi und seinen Spielern stinkt.

Wir machen Dampf. Und es brennt im 16er der Spanier. Lewy schlägt zwei Haken, Thomas Müller steigt hoch, und sein Kopfball sitzt. 1:0 für uns, der Dosenöffner!

Der Unparteiische schaut genau hin. Aber die Ermittlungen ergeben, dass der Ball drin war. Solche Dinger zaubert nur der Thomas rein. Alle anderen würden sich dabei das Kreuz brechen.

Das 50. Champions-League-Tor für Radio Müller. Und das achte gegen Lieblingsgegner Barça. Da zieht er Tore magnetisch an. Was für ein Fuchs! Daran werden sich die Katalanen noch lange erinnern.

Wir haben Blut geleckt. Und wir machen uns weiter auf die Socken. In der 43. Minute spielt der King Barça schwindlig. Leroy zündet aus 25 Metern drauf, und sein Flatterball bringt das 2:0. Er schießt schneller als sein Schatten.

Zweite Hälfte. Nach dem Pausentee klammern sich die Spanier an einen Strohhalm. Aber dieses Spiel drehen sie nicht mehr, für uns ist alles in Butter. Es bleibt unterhaltsam, und es geht um mehr als nur um die Goldene Ananas. Das Geld, das man heute verdienen kann, sind keine Peanuts.

Einer geht noch! Phonzie setzt sich in der 62. Minute links durch, wirbelt und tanzt Barça aus. Musi macht aus seinem Zuspiel das 3:0. Die Kuh ist vom Eis, der Würfel ist gefallen, uns geht es nicht mehr nass rein.

18 Punkte in sechs Spielen gesammelt. Souveräner Gruppensieg und Koffer packen fürs Achtelfinale. Mal schauen, wen wir bei der Auslosung im Topf finden. Es sind Schwergewichte dabei, aber wir lassen uns keine grauen Haare wachsen. Am Montag wissen wir, mit wem wir den nächsten Strauß ausfechten.

Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news