präsentiert von
Menü
RSC - Bayern

Die Stimmen zum Anderlechter Schützenfest

Fußballherz, was willst Du mehr?! Mit einem 5:0 beim RSC Anderlecht steht der FC Bayern fast schon sicher im Viertelfinale des UEFA-Cups. „Es sah am Ende einfacher aus als es anfangs war", betonte Trainer Ottmar Hitzfeld nach dem Spiel. „Ich muss sagen, das war ein überragender Sieg", sagte ein glücklicher Mark van Bommel.

Die Stimmen im Überblick

Uli Hoeneß: „Das Spiel hat mit dem Tor von Altintop perfekt für uns begonnen. Das war natürlich Gift für Anderlecht, denn sie hatten sich bestimmt viel vorgenommen. Dann haben wir sie fast zurück ins Spiel gebracht, dass mit dem Pfostenschuss war schon eng. Luca hat dann mit seiner normalen unnachahmlichen Art und Weise das 2:0 gemacht.“

Ottmar Hitzfeld: „Es sah am Ende einfacher aus als es anfangs war. Anderlecht war zunächst sehr aggressiv und ging intensiv in die Zweikämpfe. Bis zum 2:0 durch Toni war es ein enges Spiel. Ein Sieg kann nie hoch genug ausfallen, denn nun können wir nächste Woche Mittwoch Kräfte sparen, zumal wir dann am Samstag ein Auswärtsspiel in Cottbus haben. Da werden dann auch mal ein paar andere Spieler zum Einsatz kommen, wie Breno, der bisher noch nie gespielt hat.“

Mark van Bommel: „Es war ein schwieriges Spiel, aber wir haben es gut angenommen und eigentlich überragend gespielt. Ich habe heute einige Spielzüge gesehen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Ich muss sagen, das war ein überragender Sieg. Vielleicht haben wir ein bisschen Schwierigkeiten gehabt nach 20 Minuten, aber dann haben wir schnell wieder die Kontrolle zurück gewonnen. Von daher Kompliment an die Mannschaft.“

Hamit Altintop: „Wir wussten, dass Anderlecht mit den Fans im Rücken sehr gut spielen kann. Nach der Gelb-Roten-Karte und dem 2:0 haben wir das Spiel aber früh entschieden. In der zweiten Halbzeit haben wir nachgelegt. Das war wichtig, um uns im Rückspiel schonen zu können.“

Ariel Jacobs (Trainer Anderlecht:): „Bayern war heute Abend einfach zu gut für meine Mannschaft. In der ersten Hälfte waren wir nicht in der Lage, sauber zu passen oder den Ball zu kontrollieren. Bayern ist eines der besten Teams in Europa, sie gehören nicht in den UEFA-Cup sondern in die Champions League. Die Chance ist groß, dass sie in diesem Jahr den UEFA-Cup gewinnen. Wir müssen nun versuchen, diesen Abend zu vergessen und uns wieder auf die Meisterschaft konzentrieren.“

Weitere Inhalte